Gemeindeverwaltung

Schulstrasse 6
8962 Bergdietikon

Öffnungszeiten:
Mo–Fr: 8.30–11.30 / 14–16
Do: 8.30–11.30 / 14–18

Home > Aktuelles > Bericht
 

Aktuelles: Bericht

vorheriger Bericht     zurück zur Liste     nächster Bericht

31. August 2015

foto

Der Blues im grünen Kleid

Bereits am Mittwoch vor dem Anlass wurde das grosse Zelt, dank der Unterstützung von freiwilligen Helfern, in kürzester Zeit aufgebaut. Erst am Freitag wurde dann auch die Bühne errichtet und das Festzelt eingerichtet. Dabei schwankte die Stimmung der OK-Mitglieder mit der jeweiligen Wettervorhersage für den Samstagabend. Bis am Freitag sah es nämlich nach Gewitter aus. Wie sich aber dann herausstellte, wurde das Open Air mit tollem Sommerwetter beglückt.

Am Samstag stieg die Nervosität der Vereinsmitglieder langsam an. Hatte man an alles gedacht? Würden die Besucher kommen? Würde der Anlass gut aufgenommen werden? Alle diese Sorgen waren glücklicherweise unbegründet, denn die Besucher kamen – und sie kamen, um zu feiern! Dank ihrer guten Vorbereitung und Erfahrung wurden die Helfer dem Ansturm aber jederzeit gerecht.

Alle Sorgen unbegründet
Pünktlich um 18.30 Uhr eröffnete Mike Eric mit seiner Bluesband das Open Air. Drei der Bandmitglieder haben ihre Wurzeln in Bergdietikon und gehören zu den Gründern des Vereins. Das bedeutet, dass neben dem Auftritt auch am Festival mitgearbeitet wurde. Von den Strapazen der Vorbereitungsarbeiten liess man sich aber natürlich nichts anmerken. Es wurde solider Blues serviert, und die Band, die öfter auch in Basel spielt, betrachtete diesen Auftritt selbst als Coming-home-Konzert.
Nach dieser Show stand Crawbone Zydeco (Facebook) im Rampenlicht bzw. auf der Wiese und entführte die Gäste nach Louisiana. Mit eingängigen Zydeco-Songs animierte die Truppe ihre Zuhörer zum Mitsingen und Mitschaukeln, und sogar ein Geburtstag wurde gefeiert.

Viel Applaus für Soulcase
In der Zwischenzeit hatte sich Soulcase mit ihrer Sängerin Jil «Joyce» Bekkali auf der Bühne eingerichtet. Die Band, die ebenfalls aus der Region ist, startete ihr Set fulminant. Ausdrucksvoll schwang sich die soulige Stimme über die satten Töne der Band. Mit einem Mix an einfühlsamen und groovigen Stücken wurde eine ausgewogene Show geboten, die vom Publikum mit viel Applaus quittiert wurde.
Wärend Crawbone Zydeco erneut ihre Instrumente auspackten, bereiteten sich Marco Marchi & The Mojo Workers auf ihren Auftritt vor. In nostalgischen Outfits betraten die Musiker die Bühne und erweckten sogleich das Interesse aller Besucher. Was dann ab dem ersten Ton passierte, lässt sich nicht in Textform wiedergeben. Musik wie aus den 20er- bis 50er-Jahren wurde auf mitreissende Weise vorgetragen. Für die Besucher gab es kein Halten mehr. Es wurde getanzt und mitgesungen, und jedes Stück wurde mit viel Applaus und mit Begeisterungsrufen zelebriert. Der Höhepunkt sollte jedoch das Ende des Konzerts werden: Marco Marchi lud die Musiker der anderen Bands ein, mit ihm die Bühne zu teilen, und wenn Marco Marchi darum bittet, dann macht man natürlich mit. Die darauf folgende Jam-Session begeisterte die Musiker sowie das Publikum zugleich. Eine Sängerin aus dem Publikum, die ebenfalls ans Mikrofon durfte, liess ihrer Begeisterung freien Lauf. Glücklich wendete sie sich mit den Worten ans Publikum: «So geil, ha no nie erläbt, dass mer a somene Konzert zum Mitsinge uf d Bühni dörf!» Daraufhin umarmte und küsste sie den Star des Abends.

Jam Session mit Marco Marchi
Viele Gäste blieben nach den Konzerten noch sitzen und liessen den Abend ausklingen, auch die Helfer konnten sich nun eine Pause gönnen. Sichtlich erschöpft, aber zufrieden tauschten sich die Organisatoren aus, und man fragte sich, was soeben passiert sei. Das volle Ausmass von dem, was erreicht wurde, musste erst verdaut werden, und erst mit einigen Tagen Abstand war es möglich, das Geschehene nüchtern zu betrachten. Fest steht, dass das Open Air im gleichen Rahmen wieder stattfinden wird und Kleinigkeiten verbessert werden sollen.

Die Marschrichtung steht, und auch wenn bereits neue Ideen in den Köpfen der Vereinsmitglieder schlummern, wird man nach diesem erfolgreichen Abend nicht grob davon abweichen.



Aufbau:



Soulcase:



Marco Marchi & The Mojo Workers:



Bericht: Bluesmerize

Bekanntmachungen

Rentenberatung Deutschland/Schweiz
Länderübergreifende Beratung zu Rentenbezügen > mehr...

Gesamterneuerungswahlen 2018/2021
Die Bergdietiker Stimmberechtigten haben Ralf Dörig als Gemeindeammann und Urs Emch als Vizeammann für die Amtsperiode 2018/2021 gewählt. > mehr...

Wahlresultate
Die Bergdietiker Stimmberechtigten haben Ralf Dörig als Gemeindeammann und Urs Emch als Vizeammann für die Amtsperiode 2018/2021 gewählt. > mehr...

Alterszentrums-Stopp aufgehoben
Das Verwaltungsgericht wies die von einem Einwohner betreffend erhobene Beschwerde vollumfänglich ab. > mehr...

Implenia baut Sammelstelle
Der Auftrag für die Tiefbauarbeiten der Unterflursammelstelle Bernetstrasse wurde vergeben. > mehr...

Betreuung von Asylsuchenden durch Externe
Monika Huwiler wird Ende Jahr pensioniert. Abgelöst wird sie durch eine externe Firma. > mehr...

Leiterin Stv. nimmt den Hut
Nina Luceri verlässt die Abteilung Steuern per Ende 2017. > mehr...

> alle Bekanntmachungen
 

Veranstaltungen

http://www.bergdietikon.ch/pages/aktuelles/aktuelles_ez.php