Gemeindeverwaltung

Schulstrasse 6
8962 Bergdietikon

Öffnungszeiten:
Mo–Fr: 8.30–11.30 / 14–16
Do: 8.30–11.30 / 14–18

Home > Aktuelles > Bericht
 

Aktuelles: Bericht

vorheriger Bericht     zurück zur Liste     nächster Bericht

17. März 2017

foto

Die Hecke als Lebensraum

«Hecken aus einheimischen Sträuchern sind wichtige, naturnahe Elemente im Siedlungsraum und bieten Lebensräume für unzählige Tierarten. Für Vögel sind Dornen tragende Sträucher besonders wertvoll. Sie sollten immer an der gleichen Aststelle geschnitten werden. Der Strauch verästelt sich dort stark und bildet Nistge-legenheiten. Nicht nur für Vögel, sondern auch für Insekten, Säugetiere, Reptilien und Amphibien übernehmen Hecken wichtige Funktionen: Verstecke vor Feinden und Witterung, Unterschlupf für Rehe, Jungenaufzucht und Nahrung (Blätter, Knospen, Früchte, Samen, Insekten).» Soweit eine Beschreibung im Internet. Unsere Benjeshecke bietet aber noch viel mehr.

Ein Paradies für Vögel

Im Jahr 1996 hat die Landschaftskommission mit Unterstützung von Naturschutz-Mitgliedern Wildsträucher gepflanzt, grosse Steinhaufen für das Mauswiesel und Tümpel für Amphibien angelegt. Anfangs schnitten wir nur die kleinen Sträucher frei, aber von Jahr zu Jahr wurden diese grösser und dichter. Für die Vögel entwickelte sich das Gebiet zu einem Paradies. Im Frühling nisteten Goldammer und Neuntöter. Leider sind sie heute verschwunden, es blieben Amseln, Meisen, Rotkehlchen und Zaunkönig. Bis weit in den Herbst hinein bieten die Früchte von Weissdorn, Schneeball, Hartriegel, Schwarzdorn, Heckenrosen, Faulbaum und andere sehr viel Nahrung. An einigen Stellen siedelten sich Brennnesseln an, die enorm vielen Schmetterlingen ein Leben ermöglichen.

Ohne Pflege würde diese Hecke allerdings total verwildern. Ungefähr alle vier bis fünf Jahre ist deshalb eine grössere Auslichtung nötig. Am 25. Februar machte sich eine kleine Gruppe an die Arbeit. Um 8.30 Uhr ging es los. Im Herbst hatten wir die zu schneidenden Sträucher schon mit Bändeln bezeichnet. Mit Motorsensen wurden nun einige auf den Stock zurückgeschnitten und einige nur ausgelichtet. Der Hartriegel wuchert sehr stark, ihm rückten wir massiv zu Leibe. Machen Sie im Frühling einen Spaziergang in der Hintermatt in Kindhausen. Sie werden staunen!

Bericht: Naturschutzgruppe Bergdietikon

Bekanntmachungen

Rechnungsabschluss leicht negativ
Nach vielen positiven Jahren ist der Abschluss 2016 der Einwohnergemeinde deutlich schlechter ausgefallen. > mehr...

Prüfen Sie Ihren Anspruch
Wer nur über knappe finanzielle Möglichkeiten verfügt, hat unter Umständen Anspruch auf eine Verbilligung der Krankenkassenprämie. > mehr...

Bewilligung kommt vor dem Bauen
Zum Beispiel auch für Gartenhäuschen, Autoabstellplätze und Dachfenster ist eine vorgängige Baubewilligung nötig. > mehr...

BNO-Revision wird neu ausgeschrieben
Da die Ansprüche an die Raumplanung zugenommen haben, treibt der Gemeinderat die Revision der Nutzungsplanung voran. > mehr...

> alle Bekanntmachungen
 

Veranstaltungen

http://www.bergdietikon.ch/pages/aktuelles/aktuelles_ez.php