Gemeindeverwaltung

Schulstrasse 6
8962 Bergdietikon

Öffnungszeiten:
Mo–Fr: 8.30–11.30 / 14–16
Do: 8.30–11.30 / 14–18

Home > Aktuelles > Bericht
 

Aktuelles: Bericht

vorheriger Bericht     zurück zur Liste     nächster Bericht

16. April 2018

foto

Wir helfen – wenn Sie uns lassen!

Immer wieder kommt es vor, dass die Feuerwehr nicht rechtzeitig helfen kann, weil ihre Anfahrt durch falsch oder behindernd parkende Fahrzeuge zeitweise aufgehalten wird. Das ist nicht nur ein Problem in Grossstädten, sondern auch in unserer Gemeinde erleben wir es immer wieder, dass Fahrzeuglenker ihr Fahrzeug äusserst ungeschickt abstellen, sodass ein Durchfahren bestimmter Strassen nicht oder nur äusserst langsam möglich ist.

Doch wo die PKWs – nach Meinung der Falschparker – «doch noch durchpassen», ist für die Feuerwehr Schluss. Wir fahren nun mal breite, grosse und lange Einsatzfahrzeuge, die etwas mehr Platz benötigen. Denken Sie dabei auch an Ihr Auto: Wer behindernd parkt, riskiert Lack- oder Blechschäden von vorbeifahrenden Fahrzeugen.

Deshalb bitten wir Sie eindringlich:

  • Parken Sie so, dass mindestens eine Fahrbahnbreite von drei Metern für den fliessenden Verkehr verbleibt. Ein Gehweg ist keine Fahrbahn und zählt daher nicht dazu.
  • Bitte auch nicht «nur mal eben» das Fahrzeug abstellen, um z.B. etwas auszuliefern. Das würde im Ernstfall wertvolle Sekunden kosten!
  • Parken Sie in ausreichendem Abstand vor Kreuzungen und Einmündungen. Unsere Fahrzeuge – besonders das Tanklöschfahrzeug – haben einen grossen Wendekreis.
  • Parken Sie niemals vor Feuerwehrzufahrten, auch dann nicht, wenn diese mit Ketten, Schranken oder Toren scheinbar blockiert sind. Diese werden im Brandfall durch die Feuerwehr per Schlüssel geöffnet und dienen als Rettungsachse zu bestimmten Gebäuden. Werden Fahrzeuge hier abgestellt, müssen sie abgeschleppt werden.
  • Achten Sie auch darauf, dass Sie keine Hydranten auf der Fahrbahn oder am Fahrbahnrand zustellen.
  • Parken Sie nicht vor Feuerwehrausfahrten, speziell nicht vor dem Feuerwehrdepot.

Denken Sie daran: Eines Tages benötigen vielleicht Sie die Hilfe der Feuerwehr und sind dann dankbar, wenn sie schnell zu Ihnen kommen kann. Wir danken Ihnen für Ihre Unterstützung!

Wir üben, damit wir im Ernstfall gerüstet sind

Immer wieder kommt es vor, dass Angehörige der Feuerwehr, im Speziellen unsere Spezialisten aus der Verkehrsgruppe, während Übungen und sogar bei Ernstfalleinsätzen von Passanten, speziell von «gestressten» Verkehrsteilnehmern (Autofahrer, Velofahrer), beschimpft werden.
Bedenken Sie bitte, dass gerade die Verkehrsgruppe, die für Strassensperrungen oder auch die Verkehrsregelung rund um einen Schadenplatz zuständig ist, immer im realen Einsatz steht – sei es zur Verkehrssicherung bei Übungen oder eben auch bei Ernstfalleinsätzen.

Es muss leider vermehrt beobachtet werden, dass sich die Leute aufregen, ausrufen, hupen oder gar Beleidigungen aus ihren Fahrzeugen herausschreien. Auch ist es schon vorgekommen, dass Absperrungen umfahren und Anordnungen der Angehörigen der Feuerwehr missachtet wurden. Mit einem solch rücksichtslosen Verhalten bringen Sie nicht nur sich selbst, sondern auch die Angehörigen der Feuerwehr in grosse Gefahr!

Und zu guter Letzt: Wenn Sie sich das nächste Mal über eine Umleitung oder eine Strassensperrung ärgern, bedenken Sie bitte auch: Wir stehen nicht nur zum Spass auf der Strasse: Entweder sind wir am Üben, oder es gilt ernst. Wir appellieren in solchen Situationen an Ihr Verständnis!

Wir danken Ihnen allen für die gute Zusammenarbeit und freuen uns auf ein hoffentlich unfall- und unglückfreies Jahr.

Ihre Feuerwehr Bergdietikon

Bericht: Feuerwehr Bergdietikon

Bekanntmachungen

Ersatz Wasserleitung Lägernstrasse
Die Arbeiten wurden vergeben und beginnen voraussichtlich anfangs Mai. > mehr...

Belagssanierung Hausmattstrasse
Die Arbeiten wurden an die Aarvia Bau AG, Wettingen, vergeben. > mehr...

Prämienverbilligung fürs 2018
Ab Mai werden die Anmeldecodes per Post verschickt. > mehr...

Personelles
Martina Steiner sieht Mutterfreuden entgegen und wird ihr Arbeitsverhältnis auflösen. > mehr...

Stv. Leiterin Steuern gesucht
Da die bisherige Stelleninhaberin ein Kind erwartet, sucht der Gemeinderat Ersatz. > mehr...

Einbürgerungsgesuch
Familie Chiei Gamacchio möchte sich einbürgern lassen. > mehr...

> alle Bekanntmachungen
 

Veranstaltungen

http://www.bergdietikon.ch/pages/aktuelles/aktuelles_ez.php