Gemeindeverwaltung

Schulstrasse 6
8962 Bergdietikon

Öffnungszeiten:
Mo–Fr: 8.30–11.30 / 14–16
Do: 8.30–11.30 / 14–18

Home > Aktuelles > Bericht
 

Aktuelles: Bericht

vorheriger Bericht     zurück zur Liste     nächster Bericht

29. August 2011

foto

«Herzlich willkommen in Bergdietikon»

«Herzlich willkommen in Bergdietikon» hiess es am 20. August 2011 anlässlich des Neuzuzügeranlasses. Der neu gestaltete Anlass konnte an einem der ersten Sommertage bei strahlendem Sonnenschein durchgeführt werden. Bergdietikon, «stadtnah – ländlich», hat etwas zu bieten!

Rund 50 von total 203 eingeladenen Neuzuzügerinnen und Neuzuzüger folgten der Einladung des Gemeinderates zur Entdeckungsreise durch die Gemeinde. Im Foyer des Gemeindehauses erhielten die geladenen Gäste einen kleinen Einblick in die Polit- und Verwaltungsorganisation der Gemeinde. Die Vorstellungsrunde der Gemeinderäte mit Hinweisen zu den Ressortvertretungen liess die Hemmschwelle zwischen Bürger und Politiker schwinden.

Im Park und in den Ausstellungsräumlichkeiten der Galerie Bachlechner im Wiesental Park () erhielten die neuen Einwohnerinnen und Einwohner einen Einblick in die kulturelle Seite der Gemeinde. Die Kunstgalerie Bachlechner präsentiert an zwei Standplätzen auf rund 500 m2 Ausstellungsfläche sowie einem Skulpturenpark mit ca. 5’000 m2 vorwiegend bildende zeitgenössische, aber auch angewandte Kunst. Im wunderschön angelegten, schon fast als Kleinod geltenden Skulpturenpark konnte man sich im Schatten der Büsten und Skulpturen und Baumreihen etwas abkühlen.

Die Gemeinde Bergdietikon ist im öffentlichen Verkehr durch die Limmatbus AG, respektive die ZVV erschlossen. Daher war es naheliegend, die Reise vom tiefsten Punkt der Gemeinde (Wiesentalpark) bis zum fast höchsten Punkt (oberer Schönenberg) in einem Bus der ZVV fortzusetzen.

Auf dem idyllisch gelegenen Hof der Familie Eichenberger im oberen Schönenberg erklärte Martin Eichenberger den Gästen die Funktionsweise der Mutterkuhhaltung. Seit 1975 weiden auf dem Hof der Familie Mutterkühe der Rasse Angus. Mittlerweile ist die Herde auf ca. 80 Stück angewachsen. Davon sind ca. 30 bis 35 Mutterkühe, ca. 30 Kälber sowie ca. 20 Rinder und Zuchtstiere. Die vielen anwesenden Kinder fanden Gefallen an den verschiedenen Tieren auf dem Hof und genossen das Herumtollen und Spielen. Die Erwachsenen unterhielten sich in der gemütlich eingerichteten Scheune bei ausreichend Speis und Trank.

Ein kurzer Rundumblick über die grossflächige Gemeinde (Region) durch Gemeindeammann Gerhart Isler liess den gelungenen Nachmittag ausklingen. Einige Interviews lassen einen kurzen Einblick darauf werfen, was Bergdietikon für Neuzuzügerinnen und Neuzuzüger bedeutet. Ganz generell kann gesagt werden, dass man Bergdietikon als stadtnah-ländlich schätzt.

Bekanntmachungen

Ressortverteilung im Gemeinderat
Der neu gewählte Rat hat am 13. Dezember die Ressorts für die kommende Amtsperiode verteilt. > mehr...

Auszubildender gewählt
Altin Hasani lernt drei Jahre lang Fachmann Betriebsunterhalt EFZ. > mehr...

Elternschaftsbeihilfe
Für wirtschaftlich schwache Eltern bzw. Elternteile besteht ein Anspruch auf Beihilfe. > mehr...

Das «Fondli» ist auch im Winter warm
Wer aus dem stadtnah-ländlichen Dorf kommt, zahlt nur den Einheimischentarif! > mehr...

Strassenbeleuchtung
Bitte melden Sie defekte Lampen! > mehr...

Öffnungszeiten über die Festtage
Vom 22. Dezember bis 2. Januar bleiben Verwaltung, Werkhof und Schulhäuser geschlossen. > mehr...

> alle Bekanntmachungen
 

Veranstaltungen

http://www.bergdietikon.ch/pages/aktuelles/aktuelles_ez.php