Home > Politik > Leitbild > Umsetzung
 

Umsetzungsprogramm 2013/17

Verabschiedet vom Gemeinderat am 18. Juni 2012

Das Umsetzungsprogramm enthält jene Anstrengungen, mit denen der Gemeinderat dem Leitbild in nächster Zeit näherkommen will. All die vielen weiteren Aufgaben, die zu erfüllen die Gemeinde gesetzlich verpflichtet ist, sind darin nicht enthalten.

Leitsatz A: «Wir alle leisten unseren Teil an die nachhaltige Entwicklung unseres Lebensraums.»

Projekt: Energie 2041 (Details)

  • Aus Wind, Sonne und Erdwärme Energie gewinnen
  • Energiesparen fördern

Projekt: Entsorgung (Details)
  • Die Abfallentsorgung weiter verbessern

Projekt: Gewerbe-Apéro (Details)
  • Einen Gewerbe-Apéro einführen

Projekt: Ausbau ÖV (Details)
  • Den Öffentlichen Verkehr schrittweise ausbauen

Leitsatz B: «Wir hegen unsere wertvolle Natur- und Kulturlandschaft.»

Projekt: Revision BNO (Bau- und Nutzungsordnung) (Details)

  • In Weilern leere Häuser umnutzen
  • Kerne Kindhausen und Baltenschwil erhalten
  • Verdichtet bauen statt einzonen

Projekt: Landschaftsqualität Limmattal (Details)
  • Eine nachhaltige Bio-Landwirtschaft fördern

Projekt: Freie Bäche (Details)
  • Verstärkt Bäche renaturieren

Leitsatz C: «Wir bieten Jung und Alt, was sie zur Gestaltung ihres Lebens brauchen.»

Projekt: Wohnen für alle (Details)

  • Ein Gesamtkonzept «begleitetes Wohnen» umsetzen
  • Im Dorf stationäre Pflegeplätze schaffen

Leitsatz D: «Wir setzen auf Bildung, Sport und Kultur.»

Projekt: Sportstätten 2020 (Details)

Leitsatz E: «Wir schaffen zentrale Begegnungsorte.»

Projekt: Mehrzweckgebäude Schule (Details)

  • Die Schule zum zentralen Begegnungsort ausbauen
  • Auf vorbildliche Tagesstrukturen hinarbeiten.

Projekt: Dorfmitte (Details)
  • Eine Testplanung durchführen zur Frage: «Wie wird der Raum Bergli–Kirche–Schule zur Dorfmitte?»

 
 
 

Bekanntmachungen

Prüfen Sie Ihren Anspruch
Wer nur über knappe finanzielle Möglichkeiten verfügt, hat unter Umständen Anspruch auf eine Verbilligung der Krankenkassenprämie. > mehr...

Bewilligung kommt vor dem Bauen
Zum Beispiel auch für Gartenhäuschen, Autoabstellplätze und Dachfenster ist eine vorgängige Baubewilligung nötig. > mehr...

BNO-Revision wird neu ausgeschrieben
Da die Ansprüche an die Raumplanung zugenommen haben, treibt der Gemeinderat die Revision der Nutzungsplanung voran. > mehr...

Bancomat mit Fragezeichen
Die Abklärungen laufen weiter. Klar ist: Ein eigener Bancomat wird teuer. > mehr...

> alle Bekanntmachungen
 

Veranstaltungen

http://www.bergdietikon.ch/pages/cms/5500.php