Gemeindeverwaltung

Schulstrasse 6
8962 Bergdietikon

Öffnungszeiten:
Mo–Fr: 8.30–11.30 / 14–16
Do: 8.30–11.30 / 14–18

Home > Aktuelles > Bericht
 

Aktuelles: Bericht

vorheriger Bericht     zurück zur Liste     nächster Bericht

13. September 2017

foto

Voller Einsatz beim Bubble Soccer

Wieder war es Zeit fr die Feuerwehrreise, und so trafen sich am Samstag, 20. August 2017, 32 reiselustige Feuerwehrmnner und -frauen und Ehemalige zur frhen Morgenstunde auf dem Soudronic-Parkplatz. Pnktlich um 6 Uhr konnten wir losfahren – alle hatten den Termin gepackt. So trafen wir auch rechtzeitig an unserer ersten Reisestation ein.

Trendsportartig unterwegs

Natrlich brauchte die Feuerwehr etwas Sportliches, und so landeten wir in der Soccer-Sporthalle. Beim Bubble Soccer besteht eine Mannschaft aus insgesamt sechs Spielern. Pro Mannschaft stehen vier Spieler auf dem Platz. Jede Mannschaft wird zu Beginn des Spiels mit den Bubbleballs ausgestattet. Jedes Bubble-Soccer-Spiel wird von einer unparteiischen Person geleitet (welche die Mannschaften selbst stellen). Gemss Reglement werden Gelbe Karten bei Fluchen oder Beschwerden ber Schiedsrichter-Entscheidungen gezeigt, wenn ein am Boden liegender Spieler erneut gebumpt wird oder ein am Boden liegender Spieler dem Gegner ein Bein stellt.

Wichtigstes Element beim Spiel aber ist das «Bumpen». Was nichts anderes ist, als den anderen umschubsen, wegschieben oder umrennen. Gebumpt werden darf nur von vorne oder von der Seite. Wer auf dem Boden liegt, kniet oder sich gerade wieder aufrichtet, ist geschtzt und darf somit nicht attackiert werden. Bumpen als «Revanche» ist verboten. Eine Regel, die die vier Mannschaften der Feuerwehr Bergdietikon rasch perfektionierten.

Dieser anstrengende Sport machte natrlich Hunger, und so war die nchste Station der Schnitzelknig von Stuttgart. Und Schnitzel gab es dort reichlich – und vor allem gross.

Kultur und Weindegustation

Ein Stadtrundgang mit einer Fhrerin war natrlich Pflicht und erweiterte den kulturellen Horizont aller Teilnehmer – fr die Fhrerin nicht ganz einfach.

Speziell war dann aber der Besuch am Abend in der kleinen Weinakademie, wo ein sehr gutes Essen in eine internationale Weindegustation gepackt wurde. Der Sommelier – anfangs etwas verwirrt wegen der quirligen Gruppe – hat dann seinen Job sehr gut gemacht und sein Wissen nebst flotten Sprchen an den Mann gebracht. Die Zeit nach dieser tollen und informativen Weinprobe bis hin zum Frhstck bleibt von einer Berichterstattung ausgeklammert. Soviel kann ich verraten: Es gab auch einige, die direkt ins Bett gingen!

Ein gutes Frhstck am Morgen legte dann eine gesunde Basis, und so nahmen wir den zweiten Tag in Angriff. Mit der schwbischen Waldbahn ging es von Welzheim nach Schorndorf, bekannt durch Gottlieb Daimler, der dort zur Welt kam. Nach einem guten Mittagessen ging es langsam auf die Rckfahrt. Der letzte Zwischenhalt war dann in Donaueschingen, wo uns ein wirklich guter Wurstsalat kredenzt wurde. Fast pnktlich um 19.15 Uhr kamen wir in Bergdietikon wieder an.

Wieder einmal war es eine gelungene und frhliche Reise, die allen bestimmt noch lange in Erinnerung bleiben wird. Ein grosser Dank an Roger Weidenmann und Marcel und Patrick Bgli fr die super Organisation sowie an den Busfahrer.

brigens: Das Organisationsteam weiss um die durstige Reisegruppe und hat wirklich gengend Bier organisiert. Und wenn ich mich richtig entsinne, war zum Schluss sogar noch etwas brig!



Bericht: Feuerwehr Bergdietikon

Bekanntmachungen

Kompost-Engpass
Die Reserven an Gratis-Komposterde sind aufgebraucht. Nachschub gibts erst Ende Juni. > mehr...

Sachbearbeiter/in Abteilung Steuern gesucht
Per 1. August vergibt die Verwaltung ein Pensum von 40 bis 50 Prozent. > mehr...

> alle Bekanntmachungen
 

Veranstaltungen

http://www.bergdietikon.ch/pages/aktuelles/aktuelles_ez.php