Home > Aktuelles > Bericht

Aktuelles: Bericht

vorheriger Bericht     zurück zur Liste     nächster Bericht

5. August 2014

foto

«Blues ist purer Ausdruck von Emotionen»

Vor drei Jahren hat Johnny Childes aus New York eine Online-Petition auf Facebook gestartet und den «International Blues Music Day» initiiert, erzählt Davide Valerio, Präsident des Vereins Bluesmerize. Tausende sind dem Aufruf gefolgt, um in der ganzen Welt am ersten Samstag im August den Blues zu teilen und zu feiern. Und der Ruf ertönte bis ins Limmattal, wo Bluesmerize schon zum zweiten Mal den «International Blues Music Day» in der Scheune des Bergdietiker Eichenberger- Hofs organisiert.

Die Akustik in der Scheune ist gut. Die Band Mike Eric begeistert mit starken Interpretationen von Otis Redding oder B. B. King, vor allem aber mit eigenen Stücken. Für die Musik zeichnet Davide Valerio als Pianist und Hammond- Organist gleich selbst verantwortlich. Die Texte dazu schreibt Sänger und Gitarrist Mike Eric Kaufmann. «Der Blues hilft mir, die Geschichten meines Lebens zu verarbeiten und meine Gefühle dadurch besser auszudrücken», sagt Kaufmann. In den Liedzeilen «I wanna love you like a blind man wants to see» oder «It’s hard cause I’m as sad as a man can be» singt Kaufmann über unerfüllte Liebe.

Blues kann mehr als Worte
Die Geschichten werden musikalisch mit dem Bass von Kim Ferrari, Gitarrenklängen von Stefan Schweigler und Drumsounds von Simon Hertig unterstrichen. Dabei heben sich Valerios Orgel- und Pianotöne manchmal vom Gesamten ab und kommentieren die Musik auf eine unbeschwerte Weise. Dieser Herzschmerz im Blues von Mike Eric kommt beim Publikum an und trifft etwa bei Zuhörerin Dinah Hertig, die sonst Folk, Pop und Rock hört, voll ins Schwarze. «Ich kann mich gut mit diesen Geschichten identifizieren», sagt Hertig. Schliesslich drücke Blues etwas aus, das über Worte hinausgehe, meint die Geroldswilerin Lucia Huser. «Blues ist die Seele, die spricht, und purer Ausdruck von Emotionen», fügt Paul Meier aus Bergdietikon hinzu.
Auch bei der anschliessenden Jam Session gilt es, Gefühle zu zeigen. «Jammen ist Spielen ohne Grenzen und Noten», sagt die 20-jährige Saxofonistin Selina Brücker. Blues sei für sie ein Lebensstil. Bei der Session kommen Musiker zusammen, die sich nicht kennen.
Doch das bleibt nicht lange so: «In der Jamsession lernt man sich von der musikalischen Seite kennen, die auch viel von einer Persönlichkeit aussagen kann», erklärt Tontechniker und Drummer Michael Weibel aus dem aargauischen Berikon. Je härteren Sound er als Tontechniker mische, desto mehr sehne er sich nach sanfteren Tönen. Der Blues sei so eine willkommene Abwechslung: «Sanft, aber trotzdem facettenreich und tiefgründig.» Man merkt schnell: Den Besuchern des «International Blues Music Day» bedeutet der Blues viel. Auch Gastgeber und Mundharmonikaspieler Martin Eichenberger könnte nicht mehr ohne ihn: «Blues ist Lebensqualität», sagt er.

Quelle: Limmattaler Zeitung vom 4. Aug. 2014 (Ly Vuong)

Bekanntmachungen

Notfalltreffpunkte
Was tun, wenn die Strom- oder Telefonienetze ausfallen? Wie versorgen wir uns? In Bergdietikon trifft man sich in der Turnhalle. > mehr...

Arbeiten über Mittag
Am 28. September 2020 wird für die neue Turnhalle die Decke betoniert. > mehr...

Seniorenweihnacht abgesagt
In Anbetracht der wieder steigenden Corona-Fallzahlen wird der Anlass nicht durchgeführt. > mehr...

Wohnen im Alter
Wer sich rechtzeitig mit dem Thema beschäftigt, hat ausreichend Zeit, die jetzige Wohnsituation den künftigen Bedürfnissen anzupassen oder sich neu zu orientieren. > mehr...

Provisorische Steuerrechnung
Haben sich Ihre finanziellen Verhältnisse verändert? > mehr...

Agglomerationsprogramm Limmattal
Jetzt mitwirken und Eingaben einreichen: Es geht um das Zukunftsbild für Siedlung, Landschaft und Verkehr des Limmattals! > mehr...

> alle Bekanntmachungen
 

Veranstaltungen

https://www.bergdietikon.ch/pages/aktuelles/aktuelles_ez.php