Home > Politik > Zäme i d Zuekunft

Zäme i d Zuekunft



«Es ist wichtig, dass die Behörden nicht am Willen der Bevölkerung vorbei politisieren. Wir müssen nicht nur den Dialog untereinander verbessern, sondern erst recht gemeinsam unsere Zukunft anpacken – also ‹zäme i d Zuekunft› gehen.» … (Gerhart Isler, Gemeindeammann)

Der Bergdietiker Gemeinderat will mit der Bevölkerung zusammen die Zukunft der Gemeinde gestalten. Ein erster Schwerpunkt war eine breit angelegte Bevölkerungs-Befragung und die Bildung einer Projektgruppe, in der über 60 Einwohnerinnen und Einwohner ein Leitbild erarbeiteten, das anlässlich der Gemeindeversammlung vom 20. Juni 2011 (Bericht) der Bevölkerung vorgestellt wurde und für die Gemeinde Bergdietikon als Leitplanke für die zukünftige Politik gelten wird.

Aus der Bevölkerungsumfrage geht hervor, dass eine deutliche Mehrheit drei Dinge wünscht (siehe Projekt-Dossier, PDF, 0.9 MB):
  1. ein Dorfzentrum in Bergdietikon,
  2. Wohnraum für ältere Menschen und
  3. Lokalitäten für Anlässe resp. an denen man sich treffen und die Gemeinschaft fördern kann.

Inzwischen hat der Gemeinderat aufgrund der Ergebnisse ein Umsetzungsprogramm ausgearbeitet, welches acht Projekte konkretisiert und die nächsten Schritte auflistet, die 2012 in Angriff genommen werden sollen. Damit wurde und wird ein wichtiger Grundstein für die Umsetzung des Projektes gelegt.

Der Gemeinderat dankt allen, die mitgemacht und damit ihre Zeit für die Zukunft unserer Gemeinde aufgebracht haben.

Weitere Informationen


zur Übersicht «Politik» 
 
 

Bekanntmachungen

Neue Mitarbeiterin
Katia D’Onofrio ergänzt die Abteilung Steuern. > mehr...

Feuerungskontrollen
Die Kontrollen müssen zwischen Januar und Dezember 2020 ausgeführt werden. > mehr...

GV-Termine 2020
Bitte vormerken: 25. Juni und 26. November. > mehr...

Sirenentest 2020
Am 5. Februar wird es ab 13.30 Uhr in der ganzen Schweiz laut! > mehr...

Verkehrsanordnung Bernetstrasse
Fahrverbot für Motorwagen und Motorräder, ausgenommen Zubringerdienst > mehr...

Blumen für Annemarie
Nach 25 Jahren hat sich Annemarie Billeter entschieden, den Stiftungsrat der AGW zu verlassen. Nachfolger wird Ralf Dörig. > mehr...

Elternschaftsbeihilfe
Mit der Unterstützung soll gesichert werden, dass das Neugeborene während sechs Monaten durch einen Elternteil betreut werden kann. > mehr...

Bund und Kanton bremsen Gemeinde
Künftig gibts die Ergebnisse der Abstimmungen erst ab 12 Uhr. > mehr...

> alle Bekanntmachungen
 

Veranstaltungen

http://www.bergdietikon.ch/pages/cms/1309.php