Gemeindeverwaltung

Schulstrasse 6
8962 Bergdietikon

Öffnungszeiten:
Mo–Fr: 8.30–11.30 / 14–16
Do: 8.30–11.30 / 14–18

Home > Aktuelles > Bericht
 

Aktuelles: Bericht

vorheriger Bericht     zurück zur Liste     nächster Bericht

19. Mai 2017

foto

Heimat, die klingt

«Bongo, bongo» von Heinz Lemmermann sangen die Snger und kamen wippenden Ganges in die Kirche. Das ist ihre Heimat: Singen und Vergngen bereiten. Wie vielfltig Heimat sein kann, erfuhr das Publikum in den nchsten anderthalb Stunden. Dazu gehrten «Glocken der Heimat» von Robert Pappert ebenso wie «Mys Freiamt» des Hgglinger Komponisten Kurt Seiler.

Durch das Programm fhrte Viktor Stutz. ber Sprache und Heimat sagte er: «Die Sprache ist ein wichtiger Teil der Heimat, ein erkennbares Element.» Wie stark Sprache mit Heimat zusammenhngt, bewiesen die Snger mit Emil Aligs «Alla Mattina» und dem rtoromanischen Schlaflied «Dorma bain» von Nuot von Moos. Die Tenre Michael Wernig, Markus Eggert und Albert Mller sangen je ein kurzes Solo.

Gefhlvolle Snger

Um Heimat und Liebe ging es bei «Anuschka» von Udo Jrgens und Wilhelm Deckers «Der Spielmannsknab». Die Snger sangen gefhlvoll. Dass ihre Heimat der Gesang ist, dass sie sich hier wohlfhlen, besangen die Mnner mit viel Humor bei der Urauffhrung von «Bestube» von David Lang. Der Komponist beschreibt darin die Freuden und Mhen einer Biene beim Bestuben. «Sss» tnte es durch die Kirche Bergdietikon, und die Snger freuten sich sichtlich ber diese Neukomposition. Mit «Sdliche Sommernacht» von Otto Groll liess der Mnnerchor auch ein wenig Fernweh aufkommen. Viel strker kam Gerhard Winklers «Chianti-Lied» in der Kirche Bergdietikon an. Dirigentin Liuba Chuchrova leitete den Mnnerchor Rudoflstetten-Friedlisberg und Bergdietikon in gewohnt strenger, aber sympathischer Manier. Am Klavier begleitete Pavel Pozdyshev.

«Bitte nehmt den Ton ab»

Eine feine, zarte Darbietung mit Tiefgang bot Lorenz Mhlemann mit Akkord- und Violinzither sowie einem Hackbrett. Mhlemann leitet das Zither-Kulturzentrum in Trachselwald. «So einen gemischten Chor werden wir nie mehr haben, bitte nehmt den Ton ab», sagte er dem Publikum. Dieses folgte der Anweisung und sang «Luegid vo Brg und Tal», whrend Mhlemann die Violinzither erklingen liess. Lorenz Mhlemanns Auftritt passte bestens zum Konzert «Singende und klingende Heimat» des Mnnerchors. Das Publikum belohnte die Snger mit krftigem Applaus und verlangte nach Zugaben. Mit viel Schalk, aber dennoch przis wurden «Der Hahn von Onkel Giacometto» und das «Bierlied» dargeboten. Mit neuerlichem «Bongo, bongo» fhrten die Snger ihr Publikum zum Apro.

Bremgarter Bezirks-Anzeiger vom 9. Mai 2017 (Ruth Meier)

Bekanntmachungen

Finanzausgleichszahlung frs 2019 steht fest
Die effektive Belastung betrgt rund 1,5 Mio. > mehr...

Strassenzustnde werden erhoben
Die Erhebung ermglicht die sinnvolle Planung der knftigen Unterhaltsarbeiten. > mehr...

Neue Auszubildende
Nach den Sommerferien gehts fr Jason Bello und Altin Hasani los! > mehr...

Erfolgreicher Lehrabschluss
Aron Spichiger durfte Ende Juni das eidg. Fhigkeitszeugnis entgegennehmen. > mehr...

Abgabe der Steuererklrung 2017
Bitte reichen Sie die berfllige Steuererklrung baldmglichst ein! > mehr...

Ersatzwahl Schulpflege
Wahlvorschlge knnen bis zum 12. Oktober eingereicht werden. > mehr...

Bergdietiker spenden fleissig Kleider
Letztes Jahr kamen 16000 kg Kleider zusammen! > mehr...

Lehrstelle zu vergeben!
Bewirb dich bis zum 5. August und werde Kauffrau bzw. Kaufmann EFZ! > mehr...

> alle Bekanntmachungen
 

Veranstaltungen

http://www.bergdietikon.ch/pages/aktuelles/aktuelles_ez.php