Home > Aktuelles > Bericht

Aktuelles: Bericht

vorheriger Bericht     zurück zur Liste     nächster Bericht

18. Juni 2018

foto

Rat und Tat im Dienst der Jugend

Wir sind Polizisten mit einigen Jahren Erfahrung im alltäglichen Polizeidienst und in der Verkehrsinstruktion, die sich speziell für die Jugendarbeit weitergebildet haben.

Jugendpolizisten fördern das Vertrauensverhältnis zwischen den Jugendlichen und der Polizei durch faires, aber auch konsequentes Auftreten. Sie suchen die Jugendlichen an den sogenannten Hot-Spots im Einsatzgebiet der Regionalpolizei Wettingen-Limmattal auf. Dies dient der aktiven Prävention in allen polizeilichen Bereichen. Daneben sind die Jugendpolizisten ab und zu auch in den Jugendtreffs präsent.

Die Jugendpolizei arbeitet eng mit den Jugendarbeitern und den Schulen im Einsatzgebiet zusammen. Bei Widerhandlungen gegen das Strafgesetzbuch arbeitet die Jugendpolizei mit der Kantonspolizei Aargau zusammen. Bei Gesprächen zwischen Schulleitern, Schulsozialarbeitern, Schülern und Eltern können die Jugendpolizisten als Fachpersonen oder Ratgeber beigezogen werden.

Rechte und Pflichten

Weiter unterrichten die Jugendpolizisten der Repol Wettingen-Limmattal an allen Schulen in den 5. und 6. Primarklassen. Die Kinder werden dabei während einer Doppellektion stufengerecht im Bereich Rechte und Pflichten, Strafmündigkeit, Cybermobbing, Mobbing allgemein usw. aufgeklärt.

Die Sachbearbeiter der Jugendpolizei sind über das Mail der Regionalpolizei erreichbar. Es versteht sich von selbst, dass Anfragen vertraulich behandelt werden. Die Jugendpolizisten unterstehen, wie alle Polizisten, dem Amtsgeheimnis.

Die Arbeit der Jugendpolizei bzw. Verkehrsinstruktion soll bei den Jugendlichen nachhaltig wirken und die Erfahrungen positiv auf ihrem Lebensweg begleiten.

Alan Pistone (li.), Christoph Frei (re.)

Bericht: Regionalpolizei Wettingen-Limmattal

Bekanntmachungen

Kleger ist neue Friedensrichterin
Bergdietikon hätte allerdings Martin Rellstab gewählt. > mehr...

Verbundfahrplanprojekt
Für den Entwurf für 2022–2023 können bis zum 29. März Änderungsbegehren eingereicht werden. > mehr...

Waldgrenzenplan
Der angepasste Plan liegt bis Ende März öffentlich auf. Einsprachen müssen schriftlich erfolgen. > mehr...

Beförderungen in der Feuerwehr
Seit diesem Januar gibt es einen neuen Wachtmeister, einen neuen Korporal und einen neuen Gefreiten. > mehr...

Dorffest: Im September soll gefeiert werden
Wer hilft im OK mit? Jetzt bei der Gemeindekanzlei melden! > mehr...

Im Notfall in die Turnhalle
Im Kanton Aargau wurden Notfalltreffpunkte eingeführt. > mehr...

Fachperson Betriebsunterhalt gesucht!
Wer kümmert sich um die neue Turnhalle? > mehr...

> alle Bekanntmachungen
 

Veranstaltungen

https://www.bergdietikon.ch/pages/aktuelles/aktuelles_ez.php