Gemeindeverwaltung

Schulstrasse 6
8962 Bergdietikon

Öffnungszeiten:
Mo–Fr: 8.30–11.30 / 14–16
Do: 8.30–11.30 / 14–18

Home > Senioren > Bericht
 

Senioren: Bericht

vorheriger Bericht     zurück zur Liste     nächster Bericht

11. Dezember 2013

foto

Was Angehrige von Menschen mit Demenz wissen sollten

Bei kaum einer anderen Krankheit spielen die Angehrigen eine so wichtige Rolle wie bei Demenz. Nach und nach bernehmen sie immer mehr Aufgaben, welche die kranke Partnerin bzw. der kranke Partner oder Elternteil nicht mehr selber ausfhren kann. Sie vertreten die erkrankte Person bei administrativen Angelegenheiten, fhren Gesprche mit Arzt und Pflegenden und bernehmen vielleicht in einer spteren Phase die gesamte Pflege und Betreuung. Dabei stehen sie immer wieder vor den Fragen: «Was darf ich tun? Was muss ich tun?»

Administrative und finanzielle Angelegenheiten
Handeln ohne Vollmacht: Das neue Erwachsenenschutzrecht, gltig seit Januar 2013, verbessert die Stellung der Ehegatten, indem es ausdrcklich regelt, dass diese das Recht haben, fr ihre urteilsunfhigen Partnerinnen oder Partner die Post zu ffnen, das Einkommen und Vermgen zu verwalten und alle Rechtshandlungen vorzunehmen, die zur Deckung des Unterhaltsbedarfs blicherweise erforderlich sind. Es braucht fr diese Handlungen also keine spezielle Vollmacht, sondern das Recht der Ehepartner (nicht aber der Nachkommen!) entsteht automatisch. Bei weitergehenden Geschften muss allerdings die Zustimmung der Erwachsenenschutzbehrde eingeholt werden.

Vorteile einer umfassenden Vorsorge
Ehegatten, eine Tochter bzw. ein Sohn oder eine andere Vertrauensperson knnen dann umfassend fr ihre Partnerin, ihren Partner, Elternteil oder Freund handeln, wenn ihnen rechtzeitig eine Vollmacht oder ein Vorsorgeauftrag (im Docupass enthalten: wurde in der letzten Bergdietiker Ziitig vorgestellt) erteilt wurde. Angehrige, die im Besitz einer «normalen» (General-)Vollmacht sind, machen unter Umstnden die Erfahrung, dass die Gltigkeit einer solchen in Frage gestellt wird, wenn der Vollmachtgeber (z.B. der Vater) urteilsunfhig geworden ist. Eine solche Vollmacht kann sich also im Fall einer Demenz als nutzlos erweisen. Dies hngt damit zusammen, dass eine normale Vollmacht von Gesetzes wegen bei der Urteilsunfhigkeit oder beim Tod des Vollmachtgebers dahinfllt, wenn nichts anderes bestimmt wurde oder sich aus der Natur des Geschfts ergibt. Im Gegensatz dazu ist ein Vorsorgeauftrag speziell fr diesen Fall vorgesehen: Die bevollmchtigte Person, z.B. der Sohn, soll gerade (und erst dann) anstelle des Vaters handeln knnen, wenn dieser urteilsunfhig geworden ist.

Vormundschaftsverfahren
Menschen mit Demenz verlieren, wie erwhnt, im Verlauf der Krankheit die Fhigkeit, ihre finanziellen und administrativen Angelegenheiten zu regeln. Vielleicht haben Sie sich als Angehrige bzw. Angehriger in einem solchen Fall schon gefragt, ob Sie vielleicht auch weitergehende Massnahmen in Gang setzen knnen, um Ihren Parter, Ihre Partnerin oder Ihre Eltern zu schtzen. Angehrige haben das Recht, eine problematische Situation der zustndigen Behrde zu melden. Diese wird dann den Fall prfen und entscheiden, ob eine vormundschaftliche Massnahme, eine Beistandschaft angeordnet werden muss. Falls eine Massnahme getroffen werden muss, wird es nur eine sein, die nicht weiter geht als absolut notwendig.

Weitere Informationen


Bild: Mitarart / Fotolia.com

Bekanntmachungen

Finanzausgleichszahlung frs 2019 steht fest
Die effektive Belastung betrgt rund 1,5 Mio. > mehr...

Strassenzustnde werden erhoben
Die Erhebung ermglicht die sinnvolle Planung der knftigen Unterhaltsarbeiten. > mehr...

Neue Auszubildende
Nach den Sommerferien gehts fr Jason Bello und Altin Hasani los! > mehr...

Erfolgreicher Lehrabschluss
Aron Spichiger durfte Ende Juni das eidg. Fhigkeitszeugnis entgegennehmen. > mehr...

Abgabe der Steuererklrung 2017
Bitte reichen Sie die berfllige Steuererklrung baldmglichst ein! > mehr...

Ersatzwahl Schulpflege
Wahlvorschlge knnen bis zum 12. Oktober eingereicht werden. > mehr...

Bergdietiker spenden fleissig Kleider
Letztes Jahr kamen 16000 kg Kleider zusammen! > mehr...

Lehrstelle zu vergeben!
Bewirb dich bis zum 5. August und werde Kauffrau bzw. Kaufmann EFZ! > mehr...

> alle Bekanntmachungen
 

Veranstaltungen

http://www.bergdietikon.ch/pages/aktuelles/aktuelles_ez.php