Gemeindeverwaltung

Schulstrasse 6
8962 Bergdietikon

Öffnungszeiten:
Mo–Fr: 8.30–11.30 / 14–16
Do: 8.30–11.30 / 14–18

Home > Aktuelles > Bericht
 

Aktuelles: Bericht

vorheriger Bericht     zurück zur Liste     nächster Bericht

20. Mai 2018

foto

Versammlung mit Gesundheits-Clown

Am 2. Mai 2018 fand die Mitgliederversammlung der Spitex Mutschellen in Oberwil-Lieli statt, mit rund 160 Mitgliedern und zahlreichen Gästen aus Spitex-Organisationen der Nachbargemeinden, der Pro Senectute sowie des Palliative Care Zentrums Muri.

Für den Präsidenten, Hanspeter Brun, war dies die erste Spitex-Mitgliederversammlung, die unter seiner Leitung stattfand. Er begrüsste die beiden neuen Gemeinderäte, Paul Monn aus Bergdietikon (Nachfolger von Brigitte Diggelmann) und Stefan Strebel aus Oberwil-Lieli (Nachfolger von Ursula Gehrig). Die beiden Gemeindevertreter sind seit Januar 2018 im Vorstand der Spitex Mutschellen vertreten. Auch den ehemaligen Präsidenten, Heinz A. Müller, hiess er herzlich willkommen.

Ein besonderer Dank ging an Brigitte Diggelmann und Ursula Gehrig für ihre wertvolle Tätigkeit im Vorstand. Brigitte Diggelmann war an der Zusammenlegung der Spitex Bergdietikon mit der Spitex Mutschellen schon früh involviert, bis es im 2013 zum Zusammenschluss kam. Heute darf man sagen, dass dies eine Erfolgsgeschichte ist.

Einstimmige Wiederwahl

Alle Vorstandsmitglieder stellten sich für die kommende Amtsperiode zur Wahl. Sie wurden von der Mitgliederversammlung einstimmig wiedergewählt. Gaby Bättig, Teamleiterin Ost und Stv. Geschäftsführerin, wurde von Ruth Wieser (Ressort Personal und Qualität) für ihr 10-jähriges Spitex-Jubiläum geehrt. Ihr herzliches Engagement in der Pflege der Klientinnen und Klienten sowie ihre Vielseitigkeit im Team kommen der Organisation sehr zugute und werden von allen Seiten geschätzt.

Der Jahresbericht 2017 zeigt deutlich, dass auf allen Ebenen sehr wirtschaftlich und erfolgreich gearbeitet wurde, was die Zahlen der Jahresrechnung 2017 dokumentieren. Hanspeter Brun betonte den zunehmenden Bedarf an Unterstützung der Spitex im Hinblick auf circa 20’000 Personen über achtzig Jahre, die in der Schweiz jährlich hinzukommen. Der Trend von stationär zu ambulant fordert das Leistungsangebot der Spitex kontinuierlich. Gleichzeitig muss das Gleichgewicht zwischen politischem Umfeld und den Rahmenbedingungen bezüglich der Kosten gefunden werden.

Kontinuierlich gefordert

Xenia Bonsen, Geschäftsleiterin, gab Einblicke in die Schwerpunkte des operativen Geschäftsjahrs 2017 sowie einen Ausblick in die Zukunft. Drei Bereiche hob sie besonders hervor, die heute dazu beitragen, dass Klienten und Klientinnen von zuhause aus betreut werden können:
  • Der Bereich Palliative Care wurde neu organisiert. Die Spitex Mutschellen hat sich gleichzeitig dem regionalen Palliative Care Zentrum Muri angeschlossen. Dadurch gibt es Zugang zu zusätzlichem Know-how und mehr Kapazität, um Personen mit unheilbaren Krankheiten zu unterstützen.
  • Neueste Technologien kommen im Bereich Wundbehandlung zum Einsatz. Eine spezialisierte Fachkraft im Team sorgt dafür, dass alle Kenntnisse bezüglich Wundmanagement genutzt werden.
  • Die Spitex Mutschellen verfügt über Fachkräfte mit psychosozialer Kompetenz. Damit können Personen mit psychischen Erkrankungen und auch ihre Angehörigen zuhause unterstützt werden.
Im Jahr 2017 besuchten die Mitarbeiterinnen 25’682 Klientinnen und Klienten. Das sind circa 70 Personen pro Tag. Sie leisteten 11’636 Pflegestunden. Das sind 2.1 Prozent mehr als im Vorjahr. Der Betriebsertrag 2017 beträgt rund 2,5 Millionen Franken, davon sind CHF 1’074’885 eigenwirtschaftlicher Ertrag.

«Überall für alle»

Ein neues Projekt, die Einführung der Bezugspflege, kommt in der zweiten Hälfte 2018 zur Umsetzung. Damit erhalten Klienten und Klientinnen zukünftig eine persönliche Ansprechperson für alle ihre Anliegen. Zudem wurde der schweizweit neue Auftritt mit Spitex Logo und Claim «Überall für alle» auch von der Spitex Mutschellen umgesetzt.

Zum Ausklang der Mitgliederversammlung gab es ein kleines Lachtraining von Gesundheits-Clown Rahel Steger. Im Handumdrehen gelang es ihr, strahlende Gesichter zu zaubern und die Mehrzweckhalle mit herzlichem Lachen zu füllen. Dank der sorgfältigen Planung und Organisation von Helga Kaufmann, Vize-Präsidentin, lief dieser Anlass wiederum wie «am Schnürchen» und strahlte warme Herzlichkeit aus.

Gudrun Kofler, Bergdietikon



Bericht: Spitex Mutschellen

Bekanntmachungen

Dienstags-Blackout
Es lag wohl an einem Ast oder an einem Vogel, teilt die AEW Energie mit. > mehr...

Aktualisierung Webseite
Derzeit wird die Webseite auf eine neue Version umgestellt. > mehr...

GV-Beschlüsse rechtskräftig
Die bewilligten Projekte können in Angriff genommen werden. > mehr...

Das Wasser ist knapp
Videobeiträge des Tagesanzeigers und Schweiz Aktuell mit Brunnenmeister Martin Bräm zum Thema Wasser in Bergdietikon. > mehr...

Neuer Mitarbeiter auf der Abteilung Finanzen
Martin Albiez wird Désirée Stäuble ab diesem November entlasten. > mehr...

Ersatzwahlen 2018/2021
Im November werden für die Schulpflege und die Steuerkommission je ein neues Mitglied gewählt. > mehr...

> alle Bekanntmachungen
 

Veranstaltungen

Heute, 19. Aug. 2018
GottesdienstRef. Kirchgemeinde

Donnerstag, 23. Aug. 2018
VesperKath. Kirchgemeinde

Noch bis Samstag, 25. Aug. 2018
Dorffäscht/SchulhauseröffnungGemeinde

> alle Veranstaltungen

http://www.bergdietikon.ch/pages/aktuelles/aktuelles_ez.php