Gemeindeverwaltung

Schulstrasse 6
8962 Bergdietikon

Öffnungszeiten:
Mo–Fr: 8.30–11.30 / 14–16
Do: 8.30–11.30 / 14–18

Home > Aktuelles > Bericht
 

Aktuelles: Bericht

vorheriger Bericht     zurück zur Liste     nächster Bericht

25. Mai 2018

foto

Bei ihm gibt es auch natürlich grüne Eier

Der im Dezember 1976 geborene Fabian Schenkel wuchs, hoch über den Dächern vom Limmattal, im etwas abgelegenen Weiler Oberer Schönenberg auf. Auf dem Landwirtschaftsbetrieb seiner Eltern waren Tiere allgegenwärtig. Schenkel durfte auch selber Tiere halten. So fuhr er eines Tages auf einen Küken-Markt im Wasseramt im Kanton Solothurn, wo er von verschiedenen Rassen zwei bis drei Tiere kaufte. Die einzige Bedingung seines Vaters war, dass es keine Zwergrassen sein sollten.

Für Schenkel war dann bald klar, dass er Schwarze Rheinländer züchten wollte. Die Hühner dieser Rasse aus Deutschland sind Vorfahren der heute in der Lebensmittelindustrie verbreiteten Hühner. Ihre Form hat etwas von einem Backstein. Und ihr Körper ist für eine hohe Legeleistung geschaffen. Die ersten Tiere zeigte der 41-jährige Schenkel 1992 auf einer Ausstellung in der Dietiker Stadthalle, die vom lokalen Kleintierzüchterverein (KTZV) organisiert wurde. Schenkel war und ist auch heute noch KTZV-Mitglied.

Seine damaligen Punktzahlen ermutigten ihn, weiterzumachen. «Jahre später konnte ich an Ausstellungen des Schweizerischen Rheinländerhuhn-Klubs einige Siege und Preise in verschiedenen Kategorien einheimsen», sagt Schenkel. Seit 1998 waltet er als Präsident dieses Spezialklubs.

Um den Inhalt seiner Eierschachtel etwas farbiger zu gestalten, tummeln sich heute im heimischen Garten auch andere Rassen. So etwa Marans, die schöne braune Eier produzieren, oder Araucanas, die einzigartige grüne Eier legen. Das sei praktisch, denn an Ostern müsse man diese dann nicht mehr färben.

Hühner für die Stadtkinder

Zudem gackern Seramas, die Hühner mit dem leichtesten Körpergewicht (bis zu 500 Gramm), sowie Brahmas, die bis zu fünf Kilo schwer werden könnten, in seinem eigenen kleinen Paradies. Jeden Frühling schlüpfen Küken.

Schenkels Kinder können so sehen, wie die Tiere gross werden. «Ich weiss, dass Elin und Andrin privilegiert aufwachsen, und darum ist es mir ein Anliegen, auch Stadtkindern sowie der ganzen Stadtbevölkerung die Möglichkeit zu geben, Kaninchen und Hühner live zu erleben», sagt Schenkel. Letzteres ist in Dietikon insbesondere diesen Samstag und Sonntag möglich, wenn der Dietiker Kleintierzüchterverein zur Kleintier-Erlebniswelt lädt. Schenkel hat auf dieses Jahr hin die Organisation des Anlasses übernommen. Es gab auf dieses Wochenende also viel zu tun für den Bergdietiker, der sein täglich Brot als Leiter Produktmanagement verdient. Neben seiner Arbeit und den Kleintieren findet er aber noch Zeit, um für die Fachzeitschrift «Tierwelt» zu schreiben. Schenkel meldete sich vor acht Jahren bei der «Tierwelt», als diese einen Redaktor für das Dossier Geflügel suchte. Er bekam den Job, und so wurde ein neues Hobby geboren: Schenkels Artikel erscheinen wöchentlich in der Printausgabe. Mit dem Schreiben kam auch das Fotografieren. Bis dahin keine grosse Sammlung digitaler Fotos von den über 150 verschiedenen Rassen.

Gerne blickt Schenkel auch auf die über 100-jährige Geschichte der einzelnen Rassen zurück. Deshalb verfügt er über eine grössere Sammlung von Hühnerbüchern. Reiht man Buchdeckel an Buchdeckel, ist die Sammlung mehrere Meter lang. «Darunter gibt es von der englischen Lektüre bis hin zum für mich unverständlichen holländischen Buch alles», sagt Fabian Schenkel. Er kann sich durchaus vorstellen, seine Artikel künftig auch über einen Blog zu verbreiten.

Limmattaler Zeitung vom 24. Mai 2018 (Margret Stöcklin)

Bekanntmachungen

Dienstags-Blackout
Es lag wohl an einem Ast oder an einem Vogel, teilt die AEW Energie mit. > mehr...

Aktualisierung Webseite
Derzeit wird die Webseite auf eine neue Version umgestellt. > mehr...

GV-Beschlüsse rechtskräftig
Die bewilligten Projekte können in Angriff genommen werden. > mehr...

Das Wasser ist knapp
Videobeiträge des Tagesanzeigers und Schweiz Aktuell mit Brunnenmeister Martin Bräm zum Thema Wasser in Bergdietikon. > mehr...

Neuer Mitarbeiter auf der Abteilung Finanzen
Martin Albiez wird Désirée Stäuble ab diesem November entlasten. > mehr...

Ersatzwahlen 2018/2021
Im November werden für die Schulpflege und die Steuerkommission je ein neues Mitglied gewählt. > mehr...

> alle Bekanntmachungen
 

Veranstaltungen

Heute, 19. Aug. 2018
GottesdienstRef. Kirchgemeinde

Donnerstag, 23. Aug. 2018
VesperKath. Kirchgemeinde

Noch bis Samstag, 25. Aug. 2018
Dorffäscht/SchulhauseröffnungGemeinde

> alle Veranstaltungen

http://www.bergdietikon.ch/pages/aktuelles/aktuelles_ez.php