Home > Aktuelles > Bericht

Aktuelles: Bericht

vorheriger Bericht     zurück zur Liste     nächster Bericht

17. August 2018

foto

Wir sind die viertbeliebteste Gemeinde im Kanton!

Das Gemeinderanking wird nun schon seit zehn Jahren durch die Weltwoche bei IAZI Zürich in Auftrag gegeben und ist für die Gemeinden eine hervorragende Information, um über den «Stellenwert» der Gemeinde eine neutrale Auskunft zu erhalten. Die entsprechende Ausgabe kann auf der Webseite der Weltwoche eingesehen werden.

Die Zeitung geht dabei den Fragen nach, wo die Lebensqualität am höchsten ist, wo es ausreichend Arbeitsplätze, Schulen und Freizeitangebote gibt, wo man sich sicher fühlen und von einer gut ausgebauten Infrastruktur ausgehen kann. Zu diesen Zweck werden von den 2222 Gemeinden, die es derzeit in der Schweiz gibt, deren 921 unter die Lupe genommen – das sind alle, die mehr als zweitausend Einwohner zählen.

Auffallend bei dieser Befragung ist, dass die Behörden ihre Bürger stärker mitbestimmen lassen als bisher. Erstmals steht ein Luzerner Ort auf Rang eins des Gemeinderatings, nämlich Meggen am Vierwaldstättersee, nahe bei Luzern.

Erfreuliches Resultat für Bergdietikon

Bergdietikon gilt mit Rang 94 hinter Oberwil-Lieli (Rang 11), Aarau (Rang 76) und Wettingen (Rang 78) als viertbeste Gemeinde des Kantons Aargau. Alle vier Gemeinden haben sich gegenüber dem Rating vom letzten Jahr deutlich verbessert.

Ein Blick auf unsere umliegenden Gemeinden zeigt, dass Bergdietikon deutlich besser rangiert wurde als sie: Widen belegt Rang 158, Spreitenbach Rang 163, Berikon Rang 354 und Rudolfstetten Rang 416. Dies sollte Ansporn sein, weiter für diesen Aufwärtstrend zu arbeiten und gleichzeitig ein grosses Dankeschön an alle auszusprechen, die geholfen haben, dass Bergdietikon diese Beliebtheit erreicht hat.


Wie die 921 Gemeinden untersucht wurden

Die Studie wurde von der Zürcher Beraterfirma für Immobilien und Standortfragen IAZI erstellt. Für die Untersuchung wurden sämtliche Gemeinden der Schweiz zum Vergleich herangezogen und in der Folge aus Gründen der Vergleichbarkeit all jene Gemeinden ermittelt und miteinander verglichen, die mehr als 2000 Einwohner haben, also insgesamt 921. Sie wurden einerseits einem Niveau-Ranking unterzogen, das die gegenwärtige Attraktivität misst, beispielsweise die Beschäftigungszahlen. Der zweite Teil umfasst ein Dynamik-Ranking, das die Entwicklung während eines längeren Zeitraums beurteilt, wie die Veränderung der Beschäftigungszahlen über drei Jahre.

Die Bewertung erfolgt auf Basis von fünfzig Einzelindikatoren. Jeder dieser Indikatoren (z.B. Firmenneugründungen) erhält einen Rang. Rang 1 ist der beste, 921 der schlechteste. Mit Hilfe dieser Rangpunkte können die Gemeinden direkt miteinander verglichen werden. Die Immobilienpreise wiegen bei der Bewertung gleich schwer wie alle anderen Kategorien zusammen. Die fünfzig Indikatoren werden in sieben Kategorien gruppiert (Wohnen, Arbeitsmarkt, Bevölkerung, Steuern, Erreichbarkeit, Versorgung, Sicherheit). Die sieben Kategorien beinhalten unter anderem:
  • Wohnen: Immobilienpreise, Veränderung der Preise über drei Jahre, Wohnbautätigkeit, Leerwohnungsziffer
  • Arbeitsmarkt: Arbeitslosenquote, Firmenneugrün-dungen, Beschäftigte im Dienstleistungssektor
  • Bevölkerungsstruktur: Sozialhilfeempfänger, Jugendanteil, Bevölkerungswachstum, Steuerertrag, steuerbares Einkommen
  • Steuern: durchschnittliche Steuerbelastung für Singles, Familien mit und ohne Kinder, Pensionisten über 65 Jahre
  • ÖV- und Verkehrserschliessung: Reisezeit mit Mitteln des öffentlichen Verkehrs und/oder Auto zum nächsten Zentrum und zur nächsten Grossstadt
  • Versorgung: Anzahl Ärzte, Spitäler, Schulen, Einkaufszentren, Lebensmittelläden, Freizeit- und Kulturangebote
  • Sicherheit: Straftaten gegen das Strafgesetzbuch, Betäubungsmittel- und Ausländergesetz


Quelle: Weltwoche vom 16. August 2018

Bekanntmachungen

Verbundfahrplanprojekt
Für den Entwurf für 2022–2023 können bis zum 29. März Änderungsbegehren eingereicht werden. > mehr...

Waldgrenzenplan
Der angepasste Plan liegt bis Ende März öffentlich auf. Einsprachen müssen schriftlich erfolgen. > mehr...

Beförderungen in der Feuerwehr
Seit diesem Januar gibt es einen neuen Wachtmeister, einen neuen Korporal und einen neuen Gefreiten. > mehr...

Dorffest: Im September soll gefeiert werden
Wer hilft im OK mit? Jetzt bei der Gemeindekanzlei melden! > mehr...

Im Notfall in die Turnhalle
Im Kanton Aargau wurden Notfalltreffpunkte eingeführt. > mehr...

Fachperson Betriebsunterhalt gesucht!
Wer kümmert sich um die neue Turnhalle? > mehr...

> alle Bekanntmachungen
 

Veranstaltungen

https://www.bergdietikon.ch/pages/aktuelles/aktuelles_ez.php