Gemeindeverwaltung

Schulstrasse 6
8962 Bergdietikon

Öffnungszeiten:
Mo–Fr: 8.30–11.30 / 14–16
Do: 8.30–11.30 / 14–18

Home > Aktuelles > Bericht

Aktuelles: Bericht

vorheriger Bericht     zurück zur Liste     nächster Bericht

14. März 2019

foto

Mitwirkung für redimensioniertes Hintermatt-Projekt

Das Thema Alters- und Pflegezentrum Hintermatt beschäftigt die Gemeinde und ihre Bevölkerung seit einigen Jahren. Die letzten grossen Meilensteine waren die Gemeindeversammlung im Juni 2016 (Ablehnung des Wiedererwägungsantrags zum Verkaufsvorvertrag an die Oase Holding AG) und der Bundesgerichtsentscheid im April 2018 zu einer Beschwerde eines Stimmberechtigten. Das höchste Gericht bescheinigte der Gemeinde Bergdietikon, das Verfahren rund um die Gemeindeversammlung korrekt und rechtskonform geführt zu haben. Mit der Mitwirkung zum überarbeiteten Gestaltungsplan Hintermatt vom 18. März bis zum 16. April 2019 leitet der Gemeinderat nun die nächsten Schritte zur Realisierung des Alters- und Pflegezentrums Hintermatt ein.

Für lokale Bedürfnisse geplant

Der im Gemeindehaus einsehbare Gestaltungsplan Hintermatt spiegelt das für den lokalen Bedarf redimensionierte Projekt wider. Wie der Gemeinderat bereits 2018 kommunizierte, erklärte sich die Oase Holding AG nach Gesprächen mit dem Gemeinderat und den kantonalen Behörden bereit, das Alters- und Pflegezentrum nicht mehr wie geplant auf den regionalen Bedarf auszurichten, sondern die Bedürfnisse der Einwohnerinnen und Einwohner von Bergdietikon in den Vordergrund zu stellen:
  • Die Anzahl der Pflegebetten wurde von anfangs 95 auf jetzt 45 mehr als halbiert. Dies entspricht dem lokalen Bedarf der Bevölkerung von Bergdietikon. Die 45 Langzeitpflegeplätze sind inzwischen auch in die provisorische Pflegeheimliste des kantonalen Departements Gesundheit und Soziales aufgenommen worden.
  • Die Fläche für Altersmietwohnungen wurde im Richtprojekt um insgesamt rund einen Drittel verkleinert. Dies führt zu einer anderen räumlichen Setzung der Gebäude im Gebiet Hintermatt.
  • Die Zahl der mit einem Notrufsystem und Dienstleistungsangeboten etc. eng mit dem Pflegezentrum verbundenen Altersmietwohnungen bleibt mit 64 etwa gleich wie im früheren Projekt. Es sollen jedoch mehr kleinere Wohnungen realisiert werden, um den veränderten Raumansprüchen von Seniorinnen und Senioren gerecht zu werden.

Neue Bushaltestelle

Beim redimensionierten Projekt legte der Gemeinderat Bergdietikon Wert darauf, möglichst viele Punkte anzusprechen, welche die Bevölkerung in der Mitwirkung 2014 und auch in den Diskussionen rund um die Gemeindeversammlung 2016 eingebracht hatte. Ein Beispiel dafür ist die Ausrichtung auf die lokalen Bedürfnisse. Eine weitere wichtige Neuerung gegenüber dem früheren Projekt ist die Verbesserung der Situation für den öffentlichen Verkehr. Die Oase Holding AG bot Hand dazu, direkt vor dem Alters- und Pflegezentrum auf ihrem künftigen Land eine neue, behindertengerechte Bushaltestelle mit Wendeschleife zu realisieren.

Gemeindeammann Ralf Dörig sagt: «Wir sind überzeugt, dass das auf unsere Gemeinde fokussierte Alters- und Pflegezentrum Hintermatt unseren Seniorinnen und Senioren für alle Lebenssituationen genau das bietet, was sie brauchen – jetzt hoffen wir auf eine breit abgestützte Zustimmung und eine rasche Realisierung.» Um genügend Zeit für die anstehenden Schritte zu haben, verlängerte der Gemeinderat den Kaufvorvertrag mit der Oase Holding AG bis Ende 2023. Dabei gelang es ihm, den vereinbarten Kaufpreis trotz der merklichen Redimensionierung des Projekts auf derselben Höhe zu halten.

Die Altersmietwohnungen bieten Bergdietiker Einwohnerinnen und Einwohnern ab 60 Jahren in einer sicheren Umgebung Wohnraum für die kommenden Lebensabschnitte. Mit zunehmendem Alter können sie nach Bedarf Unterstützungs- und medizinische Dienstleistungen beziehen. Die 45 Pflegebetten sind auf verschiedene Wohngruppen verteilt, die teils auch auf Demenzerkrankungen ausgerichtet sind. Eine der Wohngruppen mit rund 12 Plätzen bietet ein spezialisiertes Angebot für körperlich beeinträchtigte Betagte und/oder chronisch kranke Menschen (z.B. Parkinson, Multiple Sklerose usw.).

Mitwirkungsresultate fliessen in Gestaltungsplan ein

Parallel zur Mitwirkung wird der Gemeinderat Bergdietikon den überarbeiteten Gestaltungsplan beim Kanton Aargau zur Vorprüfung einreichen. Dies erlaubt ihm, die Resultate sowohl der Mitwirkung als auch der Vorprüfung in den definitiven Gestaltungsplan einzuarbeiten. Zum Umgang mit den Mitwirkungsresultaten wird die Gemeinde im Verlauf des Sommers 2019 einen Mitwirkungsbericht veröffentlichen. Danach setzt der Gemeinderat den Gestaltungsplan fest, den danach der Kanton genehmigen muss. Der Bevölkerung stehen dabei die gewohnten rechtlichen Einsprachemöglichkeiten zur Verfügung.

Sprechstunden zur Mitwirkung Gestaltungsplan Hintermatt

Die Mitwirkung zum Gestaltungsplan Hintermatt findet statt vom Montag, 18. März 2019, bis Dienstag, 16. April 2019; die Auflageakten sind während der Öffnungszeiten im Gemeindehaus einsehbar. Der Gemeinderat bietet den Einwohnerinnen und Einwohnern drei Sprechstundentermine im Gemeindehaus an. Diese sind folgendermassen angesetzt:
  • Mittwoch, 20. März, 19 bis 21 Uhr;
  • Freitag, 22. März, 16 bis 18 Uhr;
  • Donnerstag, 11. April, 19 bis 21 Uhr.
Vertreter des Gemeinderats werden jeweils anwesend sein. Ebenfalls vor Ort sein werden Vertreterinnen und Vertreter der Oase Holding AG.

Bekanntmachungen

Trinkwasser in Ordnung
Die neuste Untersuchung zeigt: Das Wasser kann bedenkenlos verwendet werden. > mehr...

Auf dem Weg zur Kauffrau
Corina Steiger hat ihre dreijährige Ausbildung zur Kauffrau EFZ begonnen. > mehr...

Personelle Veränderung auf dem Steueramt
Evelyn Cueni übernimmt die Leitung von Brigitte Fischer. > mehr...

> alle Bekanntmachungen
 

Veranstaltungen

http://www.bergdietikon.ch/pages/aktuelles/aktuelles_ez.php