Öffnungszeiten


8962 Bergdietikon

Kanzlei, Finanzen, Steuern, Bau und Planung:
Mo: 8.30–11.30 / 14–18
Di–Do: 8.30–11.30 / 14–16
Fr: 8.30–11.30

Betreibungsamt:
Mo–Do: 8.30–11.30
Di/Do: 14–16

Passen die Zeiten nicht für Sie? Vereinbaren Sie einen individuellen Termin auch ausserhalb unserer Öffnungszeiten:
Tel. 044 746 31 50
Mail

Smart Service PortalUnsere Dienst­leis­tungen online im Smart Service Portal.
 
Energiestadt
Limmatstadt

Home > Aktuelles > Bericht

Aktuelles: Bericht

vorheriger Bericht     zurück zur Liste     nächster Bericht

1. März 2022

foto

Traum erfüllt: «Die Pizza Italia» hat einen neuen Gastgeber

Das italienische Restaurant direkt an der Reppisch in Bergdietikon wird seit Januar von Shptim Asani geführt. Er liebe es, jeden Tag das Beste für seine Gäste zu geben, sagt er.

Der Duft frischgebackener Pizza, italienische Gespräche und eine herzliche Bedienung: Wer den etwas versteckten Eingang zum Restaurant «Die Pizza Italia» an der in Bergdietikon findet, fühlt sich dank der familiären Atmosphäre direkt wohl. Seit Januar führt Shptim Asani das Lokal. Der 30-Jährige übernahm es von Adriano Balla, der ins Restaurant Testarossa und der dazugehörigen Bar in Widen wechselte.

Sie lernten sich als Konkurrenten kennen

«Als Adriano Balla mich gefragt hat, ob ich sein Restaurant weiterführen wolle, war das für mich eine grosse Überraschung und ein Glück», sagt Asani. Er habe vor rund zwei Jahren per Zufall zu ihm und «Die Pizza Italia» gefunden. «Als Lieferant bei ‹Pizza Dieci› in Dietikon habe ich an der Wiesentalstrasse verzweifelt nach einer Adresse gesucht und Adriano Balla hat mir von sich aus weitergeholfen, obwohl ich ein Konkurrent war», erzählt Asani. «Danach ging ich mich bei ihm bedanken und habe ihm vorgeschlagen, einmal zusammen einen Kaffee zu trinken.» Bald habe er begonnen, im «Die Pizza Italia» zu arbeiten und eine besondere Beziehung zu Balla aufzubauen. «Er hat mir viel Kraft gegeben. Er hat immer gesagt: «Wenn du wirklich willst, kannst du alles schaffen.› Er ist für mich wie ein zweiter Vater.»

«Bei ihm hatte ich ein gutes Gefühl», sagt Balla. Er sei seit der Neueröffnung schon mehrmals vorbeigegangen und zufrieden mit dem, was er bisher gesehen habe. Doch allzu oft finde er den Weg ins «Die Pizza Italia» nicht mehr, schliesslich habe er im «Testarossa» sehr viel zu tun.

«Die Pizza Italia» liegt nun also ganz in Asanis Händen. Im Januar eröffnete er es mit neuer Speisekarte und neuem Logo. Die Karte hat er mit seinem Küchenchef und Freund Filippo Falcetta zusammengestellt. Dabei war den beiden besonders wichtig, dass die Zutaten von hoher Qualität sind und grösstenteils aus Italien stammen. Da beim Essen nicht nur der Geschmack zähle, sondern auch das Auge mitesse, dekoriere er jeden Teller sorgfältig, sagt Falcetta. «Auch im Mittagsstress. Ich mache keine halben Sachen. Ich koche mit ganzem Herzen.»

Neues Logo steht für die Familie

Das neue Logo hat das «Die Pizza Italia»-Team selbst kreiert. «Smala» steht unter einem geschwungenen Stück Pizza. Jeder Buchstabe steht für den Buchstaben eines Familienmitglieds von Asani. Ihm ist das Zusammengehörigkeitsgefühl nicht nur in der Familie, sondern auch bei der Arbeit sehr wichtig. Er stellt klar: «Ich habe keine Angestellten, wir sind ein Team. Ohne das Team wäre ich nichts, aber mit ihm kann ich alles schaffen.» Asani stammt ursprünglich aus Nordmazedonien, wuchs aber in Italien auf.

Dort habe er mit 15 Jahren seinen ersten Servicejob gehabt, bevor er sieben Jahre lang die zweite Hand des Geschäftsführers gewesen sei. 2016 seien er und seine Frau in die Schweiz gekommen, da der Grossteil ihrer Familie bereits hier gelebt habe und sie ihren drei Kindern gute Zukunftsaussichten ermöglichen wollten, sagt Asani.

Mit der Führung von «Die Pizza Italia» verwirkliche er einen Traum. Er liebe es, jeden Tag das Beste für seine Gäste zu geben, sagt er. Dazu gehörten neben gutem Essen hohe Sauberkeitsstandards und freundlicher Service. «Wenn das WC in einem Restaurant dreckig ist, ist es kein gutes Restaurant», sagt Asani. Mit dem bisherigen Restaurantbetrieb sei er zufrieden. «Und jetzt, ohne Coronamassnahmen, wird es sicher noch besser laufen.»

Limmattaler Zeitung vom 26. Februar 2022 (Celia Büchi)

Bekanntmachungen

Öff­nungs­zei­ten Ge­mein­de­ver­wal­tung wäh­rend Som­mer­fe­ri­en
Reduzierter Schalter- und Telefondienst > mehr...

Erfolgreicher Lehrabschluss
Gratulation an die beiden Lernenden > mehr...

Bevölkerungsbefragung
Teilnahme noch bis Ende Woche möglich! > mehr...

Lehrstelle ab 2025
Genug von Langeweile? Suchst du eine Lehrstelle mit Kundenkontakt und abwechslungsreichen Aufgaben? Dann mach das KV uf de Gmeind. Bei uns lernst du für’s Leben! > mehr...

Beschlüsse Sommergemeindeversammlung
Alle Anträge der Einwohnergemeindeversammlung wurden genehmigt. > mehr...

> alle Bekanntmachungen
 

Veranstaltungen

https://www.bergdietikon.ch/pages/aktuelles/aktuelles_ez.php