Home > Aktuelles > Bericht

Aktuelles: Bericht

vorheriger Bericht     zurück zur Liste     nächster Bericht

18. April 2019

foto

Mitwirkung für überarbeitetes Projekt Rai startet im Mai

2015 lehnten die Bergdietiker Stimmberechtigten eine Teiländerung der Bau- und Nutzungsordnung für die Überbauung des Gebiets Rai ab. Inzwischen wurde das zugrundeliegende Projekt überarbeitet und zentrale Anliegen der Kritiker unter anderem bei den Gebäudelängen und -höhen aufgenommen. Entsprechend wurde auch der Entwurf für die Teiländerung der Bau- und Nutzungsordnung angepasst. Diesen bringt der Gemeinderat Bergdietikon nun zusammen mit dem Gestaltungsplan in die öffentliche Mitwirkung ein. Den Auftakt bildet eine Informationsveranstaltung am 9. Mai 2019.

Der Gemeinderat Bergdietikon ist überzeugt, dass die Überbauung des Gebiets Rai raumplanerisch richtig ist und die Entwicklung von Bergdietikon unterstützt. Nach der Ablehnung der ursprünglichen Vorlage für die Teiländerung der Bau- und Nutzungsordnung (BNO) in einer Referendumsabstimmung im Oktober 2015 analysierte er deshalb die im Vorfeld der Abstimmung kritisierten Punkte. Die Entwicklerin Implenia überarbeitete daraufhin zusammen mit der Wild Bär Heule Architekten AG das Richtprojekt für die Siedlung Rai. Die kritisierten Punkte wurden soweit möglich berücksichtigt:

  • Zwei lange Baukörper im unteren Bereich des Hangs Rai wurden in sechs kürzere Gebäude unterteilt.
  • Am Hangfuss an der Föhretstrasse wurde das Projekt um ein Vollgeschoss reduziert.
  • Die Ausnützungsziffer wurde von 0.60 auf 0.55 reduziert. Der Landkaufpreis bleibt trotzdem auf der zwischen der Gemeinde und Implenia vertraglich vereinbarten Höhe.
  • Die Baufelder im Gestaltungsplan sind bezüglich Gebäudehöhen und -längen enger gefasst.
  • Die Teiländerung der BNO und der Gestaltungsplan werden zusammen aufgelegt. Das zugrundeliegende Richtprojekt wird ebenfalls vorgestellt. Die Bevölkerung kann sich so ein umfassendes Bild machen.

Der Gemeinderat unterbreitet der Bevölkerung mit diesen Änderungen nun ein stimmiges Gesamtpaket. Die Überbauung passt sich besser an das Ortsbild und die Hanglage an. Der grössere Teil des Gebiets Rai bleibt unüberbaubare Landwirtschaftszone.

Wohnungen für alle Altersgruppen

Kann die Siedlung Rai realisiert werden, entsteht mit den geplanten rund 120 Wohnungen ein Angebot für alle Altersgruppen und unterschiedlichste Ansprüche, auch für Familien und junge Menschen. Zum Angebot gehören werden auch Eigentumswohnungen, von denen es in Bergdietikon eher zu wenig gibt. Für die Gemeinde wäre das durch die Siedlung entstehende Wachstum verträglich. Sie soll in Etappen realisiert werden, und die künftige Einwohnerzahl im Gebiet Rai ist zudem in der Infrastrukturplanung der Gemeinde bereits berücksichtigt.

Einnahmen oder Abschreibungen

Für die Gemeinde würden durch die Realisierung Einnahmen von insgesamt CHF 6,5 Mio. entstehen. Davon entfallen CHF 3,973 Mio. auf den Verkauf des gemeindeeigenen Landes im Rai und rund CHF 2,5 Mio auf Infrastrukturgebühren. Würde das Gebiet Rai dagegen nicht entwickelt, entstünden der Gemeinde finanztechnische Abschreibungen von CHF 3,44 Mio. auf dem Wert ihres Landes im Rai.

Informationsveranstaltung läutet Mitwirkung ein

Die Entwürfe der überarbeiteten Teiländerung der BNO und des überarbeiteten Gestaltungsplans für das Gebiet liegen zusammen mit erläuternden Unterlagen und dem Bericht zur kantonalen Vorprüfung vom 13. Mai 2019 bis 11. Juni 2019 auf der Gemeindeverwaltung Bergdietikon auf und können während den Schalterstunden und auf der Homepage der Gemeinde Bergdietikon unter www.bergdietikon.ch/rai eingesehen werden. Als Auftakt zur öffentlichen Mitwirkung findet am 9. Mai 2019 eine Informationsveranstaltung statt (19.30 Uhr im Mehrzweckgebäude Schule (Aula).

Bild: Die Siedlung Rai ist mit ihren Punkthäusern in den Hang eingebettet. Zwischen den Gebäuden entstehen artenreiche Wiesen, die Landschaft ist weiterhin spürbar und fliesst durch die Siedlung. Ein Weg führt durch die Siedlung in Richtung Schule und Zentrum Bergli (Visualisierung Architron).

Bekanntmachungen

Schneefall | Achtung umstürzende Bäume
Aufgrund der anhaltenden Schneefällen in der Region besteht momentan eine grosse Gefahr, dass Äste unter der massiven Schneelast abbrechen oder ganze Bäume umfallen. Bitte seien Sie daher vorsichtig und gehen Sie nicht unter Bäumen hindurch. > mehr...

GV-Termine 2021
Die Gemeindeversammlungen werden am 24. Juni und am 25. November stattfinden. > mehr...

Neue Auszubildende
Matteo Carrozza und Hassan Badra starten im Sommer. > mehr...

Sirenentest 2021
Am Mittwoch, 3. Februar, werden am 13.30 Uhr die Alarmsirenen kontrolliert. > mehr...

Hinweise Corona-Situation
Aufgrund der Verschärfungen der COVID-19-Massnahmen wird die Bevölkerung gebeten, wenn immer möglich auf einen direkten Schalterbesuch zu verzichten. > mehr...

Termine zu den Wahlen
Dieses Jahr stehen Wahlen für die Amtsperiode 2022/2025 an. > mehr...

Winterdienst auf Gemeindestrassen
Bitte fahren Sie vorsichtig! > mehr...

Subjektive Wahrnehmung
Bergdietikon schafft ein eigenes Inforadar-Messgerät an. > mehr...

Jetzt gilts!
Das Referendum zu den GV-Beschlüssen wurde nicht ergriffen. > mehr...

Tempo 30
Slow down für die Kindhauserstrasse > mehr...

Neue Mitarbeiterin
Corinne Egger verstärkt das Team der Abteilung Steuern. > mehr...

> alle Bekanntmachungen
 

Veranstaltungen

https://www.bergdietikon.ch/pages/aktuelles/aktuelles_ez.php