Home > Aktuelles > Bericht

Aktuelles: Bericht

vorheriger Bericht     zurück zur Liste     nächster Bericht

3. September 2021

foto

De Schluchi wird uns zukünftig bei Einsätzen helfen!

Der Name des neuen Pikettfahrzeuges ist enthüllt. Die Kindergartenklasse von Gaby Rohr hatte sich den Namen ausgedacht und durfte als Preis bei einer ganz besonderen Fahrzeugtaufe mitmachen.

Ende Februar wurde das neue Pikettfahrzeug offiziell der Feuerwehr Bergdietikon übergeben. Als Erstes musste alles richtig eingeräumt und beschriftet werden, um dann zu testen, ob wohl wirklich alles am richtigen Platz ist. Aber das geschah alles recht anonym: Das Fahrzeug hatte noch keinen Namen, und nur immer vom PIF (Pikettfahrzeug) zu reden, war langweilig. Wie Sie aus der letzten Bergdietiker Ziitig wissen, kam dann schnell die Idee, die Namensgebung unseren Kindergärtlern und Schülern zu überlassen.

Anfang Juni wurden die Kinder unserer Schule eingeladen, sich über einen möglichen neuen Namen Gedanken zu machen. Strahlende Gesichter bestaunten die wunderschöne rote Farbe, die tolle Fahrerkabine, die vielen Knöpfe und den ganzen Inhalt dieses Feuerwehrautos. Der Wettbewerb war lanciert!

Viele kreative Vorschläge

Künftig ist die Feuerwehr Bergdietikon bei ihren Einsätzen mit «De Schluchi» unterwegs. Ausgedacht haben diesen Namen die Kindergärtler der Klasse A von Gaby Rohr, die sich damit in einem schulinternen Namenswettbewerb gegen 14 andere Vorschläge von Kindergarten- und Primarschulklassen durchgesetzt haben. Der Jury fiel die Entscheidung nicht leicht – es waren höchst kreative Vorschläge eingetroffen.

Als Gewinn winkten die Taufe und eine kleine Übung mit Posten für die ganze Klasse. Dieser Gewinn wurde am Donnerstagmorgen, 1. Juli eingelöst. Und wie versprochen durften die Kindergärtler an der Taufe teilnehmen. Natürlich konnte das nicht irgend so eine langweilige Taufe sein. Dafür hatten sich unser Feuerwehrkommandant Stefan Brandenburger, sein Vizekommandant Claudio Schildknecht, Oberleutnant Stefan Ackermann und Materialwart und Oberleutnant Roland Belser etwas ganz Spezielles ausgedacht. Die Kinder standen erwartungsvoll vor dem Depot. Dann öffnete sich die Türe, und das «Prachtstück» fuhr, in Rauch gehüllt und mit Blaulicht sowie Sirene, aus dem Gebäude heraus. Und ganz wichtig: Oberhalb der Fahrerkabine war deutlich der neue Name erkennbar: «De Schluchi».

Highlight: der verrauchte Raum

Was dann folgte, war ein interessanter Postenlauf. In drei Gruppen bekamen die Kinder Tipps zum richtigen Verhalten im Brandfall und zum richtigen Umgang mit einer Löschdecke. Sie durften für einmal auch mit einem «Strahlrohr» Wasser abgeben. Aber der grösste Hit war die Möglichkeit, unter Atemschutzbedingungen durch einen verrauchten Raum zu gehen. Das war dermassen ein Volltreffer, dass die Kinder gleich mehrmals durch diesen Raum gehen wollten. Sollten sich jetzt Sorgenfalten auf der Stirn des Lesers bilden: Natürlich war das ganz harmloser Discorauch ohne jegliche schädlichen Stoffe – so wie er auch in Übungen verwendet wird –, und selbstverständlich hat Stefan Ackermann die Truppe jedes Mal heil durch den Waschraum gebracht.

Wenn Sie mehr über dieses Fahrzeug wissen wollen, dann greifen Sie zur letzten (der zweiten) Ausgabe der Bergdietiker Ziitig. Dort wurde das neue Fahrzeug ausführlich beschrieben.

Redaktion, Werni Weibel



Bericht: Feuerwehr Bergdietikon

Bekanntmachungen

Wir suchen genau Sie!
80–100%-Stelle zu vergeben: Stellvertretung der Leiterin Steuern > mehr...

GV-Beschlüsse rechtskräftig
Das Referendum wurde nicht ergriffen. > mehr...

> alle Bekanntmachungen
 

Veranstaltungen

https://www.bergdietikon.ch/pages/aktuelles/aktuelles_ez.php