Gemeindeverwaltung

Schulstrasse 6
8962 Bergdietikon

Öffnungszeiten:
Mo–Fr: 8.30–11.30 / 14–16
Do: 8.30–11.30 / 14–18

Energiestadt
Limmatstadt

Home > Aktuelles > Bericht

Aktuelles: Bericht

vorheriger Bericht     zurück zur Liste     nächster Bericht

9. Dezember 2021

foto

Neue Führungsstrukturen in der Schule ab Januar 2022

Mit dem Volksentscheid zur Abschaffung der Schulpflege übernimmt aufs neue Jahr in allen Aargauer Gemeinden der Gemeinderat die schulische Gesamtverantwortung. Für die Eltern bleibt nach wie vor die Lehrperson die erste Ansprechperson, in zweiter Instanz die Schulleitung.

Seit der Einführung der «Geleiteten Schule Aargau» im Jahr 2006 haben sich die Schulleitungen etabliert. Viele der früheren Aufgaben der Schulpflegen haben sich seither im Rahmen der zunehmenden Professionalisierung des Schulbereichs zu den Schulleitungen oder auch zu den Schulverwaltungen hin verschoben und werden heute von diesen wahrgenommen. Die Führung, Planung und Koordination der verschiedenen Prozesse im Schulalltag liegen heute weitgehend bei der Schulleitung. Auch die Zusammenarbeit mit den Eltern hat zunehmend mehr Gewicht erhalten.

Aus diesen Gründen wurde das Projekt zur Reorganisation der Führungsstrukturen Volksschule Aargau wiederaufgenommen und am 27. September 2020 als Vorlage zur Abstimmung präsentiert. Mit der Annahme der Vorlage wurde die Abschaffung der Schulpflege per 31. Dezember 2021 beschlossen.

In der neuen Führungsstruktur übernimmt der Gemeinderat die Gesamtverantwortung für die Schule. Die heutigen Aufgaben und Kompetenzen der Schulpflege werden an ihn übertragen. Die Entwicklung und Führung der Schule über Strategie und Finanzen erfolgt somit neu aus einer Hand.

  • Er trägt die strategische Verantwortung für die Weiterentwicklung der ganzen Schule, für die Einhaltung der kantonalen Vorgaben und die Festlegung der Ziele und lokalen Rahmenbedingungen.
  • Er wird zur Anstellungsbehörde für Schulleitungen und Lehrpersonen. Er führt die Schulleitung und beurteilt sie.
  • Er trifft die beschwerdefähigen schulischen Entscheide und erhält die Option, diese abschliessend an ein Mitglied seines Gremiums oder an die Schulleitung zu delegieren.
  • Er hat die Aufsicht über die private Schulung.

Sämtliche Aargauer Gemeinden haben sich in diesem Jahr mit der Vorbereitung auf diese Reorganisation befassen müssen. Auch in Bergdietikon wurde eine Arbeitsgruppe aus Vertretern der Schulpflege, des Gemeinderats, der Schulleitung, Lehrpersonen und Gemeindeverwaltung gebildet, welche die Arbeiten in Angriff nahm. Dank der sehr konstruktiven Zusammenarbeit konnten sämtliche Schritte gemäss den Vorgaben des Kantons fristgerecht durchgeführt werden.

Der Kanton überlässt der Schule vor Ort relativ viel Gestaltungsfreiraum. In Bergdietikon wurden von der Arbeitsgruppe folgende Entscheide herausgearbeitet und durch den Gemeinderat bestätigt:
  • Verzicht auf eine stehende Bildungskommission, da diese mit relativ wenig Kompetenzen ausgestattet werden könnte und somit auch die Rekrutierung von geeigneten Personen als schwierig erachtet würde. Der Gemeinderat behält sich jedoch vor, projektspezifische Kommissionen zu wählen, wenn dieser Bedarf entsteht (z.B. IT-Projekte etc.).
  • Wahl einer Bereichsleitung mit einem Pensum von 30 Stellenprozenten, welche nebst der Schulverwaltung der Schulleitung unterstellt ist, Teilbereiche selbstständig übernimmt und Unterstützung in den Bereichen Personal, pädagogische Führung, Qualitätsentwicklung und -sicherung, Organisation/Administration und Kommunikation/Information gewährleistet. Auch soll hiermit eine Stellvertretung der Schulleitung angestrebt werden.
  • Weitgehende Delegation der Kompetenzen und Aufgaben an die Schulleitung. Die Schulleitung trifft beschwerdefähige schulische Entscheide wie beispielsweise Laufbahn- und Disziplinarentscheide sowie weitreichende schulbezogene personalrechtlichen Entscheide. Dazu wurden das bestehende Geschäfts- und Kompetenzreglement der Gemeinde Bergdietikon sowie das entsprechende Organigramm und die Kompetenzmatrix ergänzt und überarbeitet.

Die Bearbeitung von Themen wie Tagesstrukturen, Jugendarbeit, Hausaufgabenhilfe, Schulsozialarbeit oder freiwillige Unterstützungsangebote für Schülerinnen und Schüler kann direkter und effektiver erfolgen. Die engere Zusammenarbeit zwischen Schulleitung und Gemeinderat soll eine leistungsfähige und effiziente sowie ressourcenschonende Schulführung ermöglichen.

Diese Veränderungen werden für die Schüler und Schülerinnen nicht direkt spürbar sein. Für die Eltern bleibt nach wie vor die Lehrperson die erste Ansprechperson und in zweiter Linie die Schulleitung. Bei Beschwerden bei Laufbahn- und Disziplinarverfahren kann die Schulleitung erstinstanzlich entscheiden. Der Bezirksschulrat bleibt die Instanz für Rekurse.

Die Schulpflege übergibt die Schule Bergdietikon in einem sehr guten Zustand. Der Gemeinderat ist sich der Verantwortung für die neuen Aufgaben sehr bewusst und freut sich auf die Herausforderung und Zusammenarbeit. Er dankt allen Personen, die sich über die Jahre für die Schule eingesetzt und ihre Weiterentwicklung unterstützt haben. Den heutigen Mitgliedern der Schulpflege – Andreas Luchsinger (Präsident), Nadine Hagenstein (Vizepräsidentin), Aline Giovanoli, Melanie Holdener und Patrick Schafflützel – wird für die konstruktive Zusammenarbeit und tadellose Übergabe herzlichst gedankt.

Gemeinderat

Organigramm (PDF-Datei)

Bekanntmachungen

Abstimmungsresultate
Abstimmungsresultate über den Urnengang vom Sonntag, 15. Mai 2022. > mehr...

Anfang Mai gehts los
Die Bauarbeiten am Land Rai starten schon bald, als Erstes die Massnahmen zur Hangsicherung. > mehr...

Einbürgerungsgesuch
Daniel Hegener möchte sich einbürgern lassen. > mehr...

> alle Bekanntmachungen
 

Veranstaltungen

https://www.bergdietikon.ch/pages/aktuelles/aktuelles_ez.php