Home > Aktuelles > Bericht

Aktuelles: Bericht

vorheriger Bericht     zurück zur Liste     nächster Bericht

4. Dezember 2019

foto

Verzaubert von Bach und Mozart

Um 13 Uhr begann die diesjährige Seniorenweihnacht in der Aula der Mehrzweckhalle mit einem Konzert. Gemeinderat Paul Monn begrüsste die interessierten Seniorinnen und Senioren zur diesjährigen Weihnachtsfeier. Susanne Schlatter, Präsidentin des Familienvereins, führte die Besucher in das kommende Konzert ein. Der Flötist Stefan Keller und der Pianist Carlos Rojas spielten Werke der bekanntesten Komponisten aus Barock und Klassik. Die wunderbare Musik von J.S. Bach oder G.F. Händel haben Jahrhunderte überstanden, genauso wie die Werke von Mozart und Gluck.

Schon mit den ersten Klängen haben es die beiden Musiker verstanden, die Zuhörer zu verzaubern. Kein Wunder, dass die beiden Künstler nach dem offiziellen Teil mit lang anhaltendem Applaus zu diversen Zugaben aufgemuntert wurden.

In der Zwischenzeit sorgte das Team des Familienvereins unter der Leitung von Tamara Lehmann in der Turnhalle für den letzten Schliff. Alles war perfekt vorbereitet, die Kerzli der Tischdekoration angezündet.

Nach dem Konzert füllte sich die Turnhalle rasch und man suchte das Plätzli neben seinen Freunden. Eine familiäre, angenehme Geräuschkulisse zeigte, dass die Gespräche bereits in vollem Gang waren. Zeit, dass Paul Monn nun alle Anwesenden begrüssen konnte. Gemeindeammann Ralf Dörig erinnerte daran, was die Seniorinnen und Senioren in all den Jahren in Bergdietikon für die Gemeinde geleistet hatten, und betonte, dass es die Gemeindebehörden freue, dass man mit diesen Seniorenanlässen etwas zurückgeben kann. Er rief aber auch alle auf, die bevorstehende Weihnachtszeit zu nutzen, um zu reflektieren, was es braucht, um in einer Gemeinschaft einvernehmlich zusammenleben zu können (auch im Editorial der letzten Bergdietiker Ziitig hat er bereits darauf hingewiesen).

Aber nun genug geredet – jetzt soll die Weihnachtsfeier ein paar fröhliche Stunden bringen, und das Essen wartet ja auch! Die Crew des Familienvereins – verstärkt durch die jungen «Familienvereinler», nämlich viele Töchter – startete mit dem Service.

«Stille Nacht» gegen «O du Fröhliche»

Der traditionelle Schinken und Kartoffelsalat, zubereitet in der gewohnt guten Qualität, fand, dank einem super organisierten Service, schnell den Weg zu den mittlerweile hungrigen Gästen. Und bevor das Dessert serviert wurde, nämlich ein Stück Schwarzwälder Torte, konnten die Anwesenden in einem Beitrag der Seelsorger Michael Jablonowski und Pfarrer Emanuel Memminger mit dem Dialog «Stille Nacht und O du Fröhliche» zwei höchst unterschiedliche Charaktere kennen lernen: einer fröhlich singend und laut, der andere eher still und besinnlich. Das Christkind schläft, die Mutter ist müde. Aber es ist doch gekommen, Freude zu verkünden? Und so finden sich beide. Und gemeinsam wird dann das Lied «Zu Betlehem geboren» gesungen. Eine gelungene Geschichte, die uns eigentlich erinnern sollte, Weihnacht besinnlich zu feiern – mit viel Freude und offenen Herzen und nicht unbedingt Black-Friday-mässig.

Dessert, Kaffee – und für wer wollte auch einen kleinen Klaren dazu – bildeten so langsam den Abschluss dieser Seniorenweihnacht. Das Team die Seniorenweihnacht hat einmal mehr mit viel Liebe das Programm zusammengestellt und dem Anlass ganz einfach einen menschlichen Touch gegeben. Wie jedes Jahr war die Halle wunderschön dekoriert. Die Tische stachen dabei besonders hervor – ein Sternli in der Mitte mit einer Kerze – eine Serviette zu einem Baum gefalzt und das Geschenkli als Stamm dazu. Viele Stunden intensives Basteln waren dazu notwendig, genauso wie in den vergangenen Jahren.

Erneut ein gelungener Anlass! An dieser Stelle ein ganz grosses Dankeschön an das OK des Familienvereins, das dieses wunderschöne Konzert organisiert hatte und die Bewirtung sicherstellte, an Christoph Kuhn, Angy und Dani Haller, Héliane Seiler von der Gemeindeverwaltung, welche die ganze Logistik und Administration rund um die Einladung sicherstellten. Nicht zu vergessen der Dank an Frau Imeri von der Spitex Mutschellen, welche für bestimmte Personal-Transporte und die Notfallbetreuung vor Ort war. Alle haben mit ihrem Engagement und mit viel Herzblut bei diesem Anlass für unsere Senioren für schöne Stunden und viele interessante Gespräche gesorgt.

Alle anwesenden Seniorinnen und Senioren freuen sich bereits auf die Weihnacht 2020!

Bekanntmachungen

Weiterhin Vorsicht beim Feuern im Freien
Der Kanton senkt die Gefahrenstufe auf Stufe 3: «erhebliche Waldbrandgefahr». > mehr...

Kommission eingesetzt
Im Zuge der Planung für den Umbau und die Sanierung der alten Turnhalle hat der Gemeinderat eine Planungs- und Projektkommission eingesetzt. > mehr...

Abgesagte Veranstaltungen
Viele Veranstaltungen müssen weiterhin verschoben oder abgesagt werden. Hier finden Sie laufend aktualisierte Hinweise. > mehr...

> alle Bekanntmachungen
 

Veranstaltungen

https://www.bergdietikon.ch/pages/aktuelles/aktuelles_ez.php