Home > Aktuelles > Bericht

Aktuelles: Bericht

vorheriger Bericht     zurück zur Liste     nächster Bericht

11. September 2020

foto

Krebse am Egelsee!

Nachdem wir unsere Exkursion zu den Fledermäusen an der Limmat, die am 29. August stattfinden sollte, witterungsbedingt absagen mussten, findet der nächste Anlass schon bald statt. Wir sagen: Save the date! Am 24. Oktober 2020 machen wir eine Exkursion zum Wasser- und Zugvogelreservat des Auenschutzparks Aargau am Klingnauer See mit Besichtigung des BirdLife-Naturzentrums.

Wir werden dort durch die Ausstellung des Naturzentrums geführt und sind gespannt, was uns auf dem Erlebnispfad am Ufer des Stausees erwartet. Um möglichst allen Bedürfnissen und Interessen gerecht zu werden, wird es eine Gruppe für Erwachsene und eine für Kinder und Jugendliche geben.

Wer hat schon die Edelkrebse im Egelsee entdeckt?

Das Naturschutzgebiet um den Egelsee ist nicht nur für uns Menschen attraktiv, sondern wird auch vom Edelkrebs (Astacus astacus) bewohnt. Der Edelkrebs ist neben dem Dohlenkrebs und dem Steinkrebs in der Schweiz heimisch. Alle drei Arten stehen auf der Liste der «national prioritären Arten» und sind als gefährdet (Edelkrebs) bzw. stark gefährdet (Steinkrebs und Dohlenkrebs) eingestuft.

Die Bestände gehen seit 50 Jahren stark zurück. Gründe dafür sind die Verbauung und Verschmutzung der Gewässer, die Konkurrenz durch vier eingeschleppte Flusskrebsarten und die Krebspest. Diese wird durch die ausgesetzten nordamerikanischen Flusskrebse, welche gegen den Erreger immun sind, und durch uns Menschen, verbreitet. Die Sporen des Erregers werden ins Wasser abgegeben und können über nasse Gegenstände verschleppt werden. Zudem erreichen die Tiere die Geschlechtsreife erst nach drei Jahren. Sie haben also ein langsames Wachstum, was durch die jährlich mehrfachen Häutungen bedingt ist.

Daher sollten wir froh sein, dass sich die Edelkrebse in unserer nahen Umgebung wohlfühlen, und zu ihrem Schutz beitragen. Dazu gehört auch, die Tiere nicht aus dem Wasser zu nehmen oder mit ihnen zu spielen. Der Stress für die Tiere und die Verletzungsgefahr auf beiden Seiten ist ziemlich gross. Wenn Sie das nächste Mal am Egelsee sind, halten Sie Ausschau nach den seltenen Tieren und erfreuen Sie sich mit dem gewonnenen Wissen an der Beobachtung dieser schützenswerten Tiere.

Bericht: Naturschutzgruppe Bergdietikon

Bekanntmachungen

Beschwerden abgewiesen
Das Departement Bau, Verkehr und Umwelt beurteilt den Gestaltungsplan Hintermatt als zweckmässig und sachgerecht. > mehr...

Ökum. Frauenmorgen abgesagt
Das Referat vom 3. November zum Thema «Was erzählt die Körpersprache?» musste leider abgesagt werden.

Grabfeldräumungen
Nach 25 Jahren werden Gräber auf unserem Friedhof im März geräumt. > mehr...

Offene Suchtsprechstunde
Jeden Dienstagnachmittag, vertraulich und kostenlos. > mehr...

Notfalltreffpunkte
Was tun, wenn die Strom- oder Telefonienetze ausfallen? Wie versorgen wir uns? In Bergdietikon trifft man sich in der Turnhalle. > mehr...

> alle Bekanntmachungen
 

Veranstaltungen

https://www.bergdietikon.ch/pages/aktuelles/aktuelles_ez.php