Home > Aktuelle Themen > Land Rai
 

Nutzungsplanung Land Rai



Aktueller Stand

Das Land Rai bleibt bis auf weiteres eine grüne Wiese. Mit 58 Prozent Nein-Stimmen hatte die Teilzonenplanänderung keine Chance. Der Gemeinderat ist enttäuscht, schliesslich habe die Gemeindeversammlung dem Verkauf des Landes und der Umzonung einst zugestimmt. Nun muss eine neue mehrheitsfähige Lösung gefunden werden. > Bericht

Info-Material zur Teiländerung Nutzungsplanung Siedlung und Kulturland «Rai»

Nachführung Waldgrenzplan

Mit der Neueinzonung (Parzellen Nr. 1558 und 2587) ist der Waldgrenzplan gestützt auf die §§ 3 ff der Verordnung zum Waldgesetz des Kantons Aargau (AWaV) vom 16. Dezember 1998 nachzuführen. Vorliegend ist kein Wald betroffen. Ein entsprechender Bericht des Kreisforstamts 2 liegt öffentlich auf. Wer ein schutzwüridges eigenes Interesse geltend macht, kann innerhalb der Auflagefrist beim Kreisforstamt 2, Baden-Zurzach, Entfelderstrasse 22, 5001 Aarau, Einsprache erheben. Einsprachen sind schriftlich einzureichen und haben einen Antrag und eine Begründung zu enthalten. Wo keine Einsprache erhoben wird, erwächst die Nachführung des Waldgrenzplanes in Rechtskraft.

Die Publikation der öffentlichen Auflage erfolgte in der Limmattalerzeitung vom 19. Februar 2015 sowie im kantonalen Amtsblatt vom 20. Februar 2015.

Vorgeschichte

Am 24. Juni 2013 hat eine Besprechung zwischen der Implenia, dem Planungsbüro, dem Architekturbüro und dem Gemeinderat über den im Entwurf vorliegenden Gestaltungsplan stattgefunden. Als Unterstützung und Beratung hat der Gemeinderat Herrn Costamagna (rc Raumentwicklung) und Gian Marco Meier, Leiter Abteilung Bau und Planung, beigezogen. Die Anregungen der Baukommission, welche zur Vernehmlassung eingeladen wurden, sind auch aufgenommen worden.

Die rechtskräftige Nutzungsplanung liegt inzwischen vor und bezeichnet das Gebiet einheitlich als «Spezialzone Rai». Diese soll neu in «Wohnzone Rai» umbenannt werden. Im Zonenbereich sollen neben der Wohnzone Rai drei Bereiche mit besonderen Bauvorschriften ausgeschieden werden.

Nach Abschluss des Mitwirkungsverfahrens und der kantonalen Vorprüfung werden die Entwürfe zur Teiländerung Nutzungsplanung Siedlung und Kulturland «Rai» gemäss §24 Abs. 1 BauG öffentlich aufgelegt.

Berichte zum Thema

 
 
 

Bekanntmachungen

Still gewählt
Zwei Ersatzmitglieder sind in der Nachmeldefrist hinzugekommen. Alle Kandidaten sind gewählt. > mehr...

Nein und Nein
Die Abstimmungsresultate über den Urnengang vom Sonntag, 21. Mai 2017 liegen vor. > mehr...

Kreditabrechnungen
An der kommenden Gemeindeversammlung wird über drei Abrechnungen abgestimmt. > mehr...

Neues Kommunalfahrzeug
Die Gemeinde kauft einen DFSK Mini Kippers K01. > mehr...

> alle Bekanntmachungen
 

Veranstaltungen

http://www.bergdietikon.ch/pages/cms/5712.php