Home > Aktuelles > Bericht

Aktuelles: Bericht

vorheriger Bericht     zurück zur Liste     nächster Bericht

6. Juli 2020

foto

Ausgerechnet das Jubiläumsgrümpi wird abgesagt

Der Vorstand der Dorfgemeinschaft Bergdietikon hat sich dazu entschieden, sein Grümpelturnier abzusagen. «Es wäre das 20. Grümpi gewesen, ein kleines Jubiläum – wir haben uns gefreut», bedauert Präsident Paul Meier die nötige Massnahme.

Als erste Veranstaltung der Dorfgemeinschaft seit Corona war der Zmorge im Grüene gestern vor einer Woche noch erfolgreich durchgeführt worden. Der Zmorge hatte laut Meier 130 bis 140 Besucher. Aber auch hier mussten Abstriche gemacht werden: Der Anlass fand nur im kleinen Rahmen und mit reduziertem Buffet statt. Dennoch gab es viele positive Echos. «Es wurde geschätzt, gerade nach so langer Zeit, in der man sich nicht sehen konnte», freut sich Meier. Endlich konnte die Gemeinschaft wieder zusammenkommen.

Beim Grümpelturnier gestaltet sich die Situation jedoch schwieriger. Je nach Anzahl der teilnehmenden Mannschaften kann laut Meier bereits eine grosse Personenzahl erreicht werden. Auch Vorsichtsmassnahmen beim Spiel selbst sind nicht einfach. «Gerade bei den Kleinen – ihnen kann man nicht sagen, dass sie den Abstand einhalten sollen», gibt Meier zu bedenken.

Nicht nur die Coronakrise stellt die Dorfgemeinschaft beim Grümpi vor Probleme: Die Spielwiese, welche sonst zur Verfügung gestanden wäre, ist nicht verfügbar. Sie wird für die Baustelle des Neubaus der Turnhalle benötigt. Die Suche nach einer Alternative blieb erfolglos. Ob das Jubiläumsgrümpi nächstes Jahr im gewünschten Umfang nachgeholt werden kann, ist noch unklar. «Das wissen die Götter», lacht Meier. Alles hänge von Corona ab. Er wisse nicht, wie sich die Absage auswirkt. «Man muss hoffen, dass die Freiwilligen dabeibleiben», so Meier. Die Dorfgemeinschaft Bergdietikon kann aber auf treue Helfer und Teilnehmer hoffen. Viele würden sich das Grümpi jedes Jahr weit voraus in den Kalender eintragen.

«Ein definitives Ja ist sowieso schwierig»

Ähnlich dürfte es bei der nächsten anstehenden Veranstaltung sein – der Metzgete im Werkhof. Ob sie durchgeführt wird, entscheidet der Vorstand bei der nächsten Sitzung am 12. August. «Ein definitives Ja ist sowieso schwierig», erklärt Meier. «Mit Corona weiss man nie, was kommt.» Dass die Metzgete nicht stattfinden kann, hat es in der Geschichte der Dorfgemeinschaft seit der Gründung 1975 nach dem Wissen von Meier bis jetzt noch kein einziges Mal gegeben (Geschichte). «Es wäre einfach schade», bedauert er. Denn nicht nur aus Bergdietikon lockt die Metzgete Besucher an, sondern von ringsum. Die Durchführung müsse aber sinnvoll sein, betont Meier. Bei zu grossen Abständen sieht die Dorfgemeinschaft Bergdietikon davon ab. Noch bleibt Zeit bis Mitte August. Meier hofft nun, dass die Metzgete bei schöner Herbststimmung im September durchgeführt werden kann.

Limmattaler Zeitung vom 6. Juli 2020 (Carmen Frei; Bild: Archiv BDZ)

Bekanntmachungen

Arbeiten über Mittag
Am 10. August wird für die neue Turnhalle betoniert. > mehr...

Weiterhin Vorsicht beim Feuern im Freien
Der Kanton senkt die Gefahrenstufe auf Stufe 3: «erhebliche Waldbrandgefahr». > mehr...

Kommission eingesetzt
Im Zuge der Planung für den Umbau und die Sanierung der alten Turnhalle hat der Gemeinderat eine Planungs- und Projektkommission eingesetzt. > mehr...

Abgesagte Veranstaltungen
Viele Veranstaltungen müssen weiterhin verschoben oder abgesagt werden. Hier finden Sie laufend aktualisierte Hinweise. > mehr...

> alle Bekanntmachungen
 

Veranstaltungen

https://www.bergdietikon.ch/pages/aktuelles/aktuelles_ez.php